Wappen mit Schriftzug "Landkreis Schwäbisch Hall"

Volltextsuche

deutsch  englisch  französisch   russisch   türkisch   polnisch
Baumstamm
Baumstamm
 
Frühling an der Jagst
Frühling an der JagstKirschblüte
Kirschblüte

Darstellung

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Seiteninhalt

Pressearchiv

Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles » Pressearchiv

Der Haller Kreisverwaltung über die Schulter geschaut

Nach der Begrüßung zur zweitägigen Arbeitstagung des Führungszirkel des Landratsamts Haßberge und seines dortigen Amtskollegen Landrat Rudolf Handwerker stellte Halls Landrat Gerhard Bauer den Tagungsteilnehmern den Kreis Schwäbisch Hall mit all seinen Besonderheiten sowie die Arbeit der Kreisverwaltung vor.

Das Hauptinteresse der bayerischen Delegation galt den Bereichen Regionalmanagement, Tourismus und demografischer Wandel. Wirtschaftsförderer Helmut Wahl und Geschäftsstellenleiterin Silke Rüdinger vom Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. präsentierten den Gästen wie der Landkreis Schwäbisch Hall mit diesen Herausforderungen und Zukunftsthemen umgeht, beziehungsweise welche Strategien er entwickelt hat.

Helmut Wahl, Geschäftsführer der Wirtschafsförderungsgesellschaft (WFG) des Landkreises Schwäbisch Hall erklärte, dass sowohl die WFG als auch die Hohenlohe & Schwäbisch Hall Tourismus e. V. außerhalb der klassischen Verwaltung geführt würden. „Durch den schlanken Verwaltungsapparat mit jeweils dem Landrat an der Spitze und der Geschäftsführung in Personalunion bestehen kurze Dienstwege, Effektivität und flexibles Handeln heben sich dadurch hervor“, so Helmut Wahl. Das Regionalmanagement unterstützt, berät, betreut und koordiniert sämtliche Projekte für die Region, die in Zusammenhang mit der Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung stehen. Dabei stehen im Rahmen der Projekte immer die Ziele „Nachhaltigkeit“ sowie der Aufbau von „Netzwerken“ im Vordergrund. Positive Beispiele sind die Lernende Region Schwäbisch Hall – Ansbach, die Bildungsinitiative sha-z, der Landfrauenservice, das energieZENTRUM, das Europabüro, Leader und das frühere Modellprojekt „Hohenlohe Aktiv“.

Tourismusbeauftragte Silke Rüdinger vermittelte den Besuchern, dass die Tourismuskonzepte größtenteils auf die Stärken der Region in den Bereichen Natur und Landwirtschaft zugeschnitten sind. Schwerpunkt ist der landschaftsschonende Rad- und Wandertourismus in der ersten Genießerregion Baden- Württembergs. Ein Beispiel dafür sei die in Kürze stattfindende „Tour de Hohenlohe“, die sich in den vergangenen Jahren zu einem Highlight in der Rad-fahrerszene – auch überregional – gemausert habe.

Außerdem zeigten die Gäste aus Bayern großes Interesse dafür, wie der Schwäbisch Haller Landkreis mit dem demografischen Wandel umgeht. Bei der demografischen Entwicklung sagen die Prognosen für den Landkreis Schwäbisch Hall einen leichten Anstieg im Bevölkerungswachstum voraus. Der Anteil in den höheren Altersgruppen steigt. So prognostiziert das statistische Landesamt bis 2030 einen Rückgang der 40 bis 60-Jährigen um 17 Prozent, bei den unter 20-Jährigen sogar um 22 Prozent während der Anteil der 60 bis 85-Jährigen um 45 Prozent und bei den über 85-Jährigen um 83 Prozent zunimmt.

Um dieser Entwicklung optimal Rechnung zu tragen, hat der Landkreis ein Maßnahmenkonzept entwickelt, das unter anderem die Themenschwerpunkte Seniorenarbeit, Integration von Zuwanderern, Familienfreundlichkeit und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements beinhaltet und vom Kreistag auf den Weg gebracht wurde. Helmut Wahl stellte abschließend noch die Demografieinitiative Regio BiZ der WFG vor. Die Netzwerkarbeit direkt in den Unternehmen vernetzt mit einem Demografiecheck, fand bei den Gästen große Anerkennung. Feststeht, dass es ein weiteres Treffen im kleinen Kreise geben wird. Ein kulturelles Rahmenprogramm rundete den Besuch der bayerischen Delegation im Haller Kreis ab.

Mit großem Interesse verfolgten Gäste aus dem Landkreis Hassberge die Vorträge im Haller Landratsamt. Foto: Simon Schuster
Mit großem Interesse verfolgten Gäste aus dem Landkreis Hassberge die Vorträge im Haller Landratsamt. Foto: Simon Schuster

Hinweis

Lesen Sie hier die archivierten Presseartikel ausführlich nach.

Diese Seite ausdrucken
 

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall
Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791/755-0
Fax: 0791/755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

Landratsamt Schwäbisch Hall | Münzstraße 1 | 74523 Schwäbisch Hall | Fon: 0791/755-0 | Fax: 0791/755-7362