Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Taizhou in China - Schwäbisch Hall in Europa: eine andere Welt entdecken und voneinander lernen

Partnerschaft Taizhou
Partnerschaft Taizhou

Ein kultureller Austausch und Kontakte zwischen den Verwaltungen und Unternehmen sind die Ziele der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen dem Stadtbezirk Taizhou in der chinesischen Provinz Jiangsu und dem Landkreis Schwäbisch Hall. Aber wie kommt eine kommunale Partnerschaft über Kontinente hinweg und mehr als zehn Flugstunden voneinander entfernt überhaupt zustande?

 Kathi Gassner war mehrere Jahre in China im diplomatischen Dienst beschäftigt. Als Sie dann nach Deutschland zurückkehrte und im Landratsamt Schwäbisch Hall den Dienst antrat wurde China plötzlich ein Thema in der Landkreisverwaltung. Das erste Mal als die Führungsakademie Baden-Württemberg anfragte, ob das Landratsamt im August 2004 chinesische Verwaltungsfachleute aus der Provinz Jiangsi empfangen würde und den Gästen die Landkreisverwaltung und die Wirtschaftsförderung vorstellen könnte. 

Daraus entwickelte sich ganz schnell Neugier für die neue Welt über die man vorher nur über die Medien informiert war. Auch von chinesischer Seite wurde Interesse am kennen lernen bekundet. Kathi Gassner und Ihr Mann Ming Yan knüpften schnell die nächsten Kontakte und so kam es schon im Dezember 2004 zum ersten Besuch einer Delegation aus Taizhou und im Mai 2005 zur Reise einer Haller Delegation nach Taizhou und zur Unterzeichnung einer Absichtserklärung für eine regionale Partnerschaft.

Danach besuchten mehrere Delegationen der Bezirksregierung von Taizhou den Landkreis Schwäbisch Hall und informierten sich über die deutsche Kultur, Wirtschaft und Verwaltung. Eine Delegation der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall reiste im September 2006 nach China um dort über das Energiezentrum und die Nutzung Erneuerbarer Energien, vor allem Fotovoltaik und Biogas, zu informieren.

 Auch Begegnungen ohne offizielles Programm und Protokoll fanden statt. Der Höhepunkt war der Besuch der jungen Künstler und Tänzerinnen vom Kinderpalast Taizhou im August 2006. Der Auftritt in der Fußgängerzone beim Stadtfest in Schwäbisch Hall begeisterte die vielen deutschen Zuschauer. Die Kinder waren bei deutschen Familien untergebracht.

Es gibt auch schon ganz konkrete Ergebnisse der Kontakte zwischen Taizhou und Schwäbisch Hall. Seit Oktober 2006 finden regelmäßige Lehreraustausche statt. Lehrkräfte aus China lernen am Goetheinstitut Deutsch und geben am Schenk-von-Limpurg Gymnasium Gaildorf während des Aufenthalts Chinesischunterricht. Finanziert wird das Ganze von der Bürgerstiftung Gaildorf und der Stadt Taizhou. Im Jahr 2010 reisen Schüler aus Gaildorf nach Taizhou. Dort werden sie an der Hochschule am Unterricht teilnehmen, sowie bei deutschen Firmen ein Praktikum machen.

Erste Erfolge der partnerschaftlichen Kontakte sind auch im Wirtschaftsbereich zu verbuchen. Im April 2010 hat eine Delegation hochrangiger chinesischer Unternehmer der Pharmaindustrie heimische Betriebe aus unserem Landkreis besucht, um wirtschaftliche Kontakte herzustellen.

Pressemitteilungen:

Kontakt Taizhou: E-Mail schreiben
Informationen über den Stadtbezirk und die Sonderwirtschaftszone Taizhou finden Sie im Internet in englischer Sprache hier

Weitere Informationen

Partnerschaften

Hier finden Sie die Datenbank der kommunalen Partnerschaften der deutschen Städte, Gemeinden und Kreise.

Weiter zur Homepage "Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE)"