Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Neues aus den Kommunen

Lesen Sie die aktuelle Nachrichten im Menüpunkt "Aktuelles" nach.

Weiter zur Rubrik "Neues aus den Kommunen"

Online-Kommunen BW

Alle Kommunen in BW mit ihren Webauftritten können Sie hier abrufen.

Weiter zur Homepage "Online Kommunen BW"

Schwäbisch Hall

Kontakt:
Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim
Stadtverwaltung Schwäbisch Hall
Am Markt 6
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791/751-0
Fax: 0791/751-299
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

  • Einwohner: 40.621 (Stand: Dez. 2018)
  • Fläche: 10.418 ha
  • Firmen: 2.609
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 83.042
  • Arbeitslosenquote: 2,7 %
  • Partnerstädte: 

    • Epinal (Frankreich)
    • Loughborough (England)
    • Lappeenranta (Finnland)
    • Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern)
    • Zamosc (Polen)
    • Karesi (Provinz Balikesir, Türkei)

Geschichte

Kleines Siederpaar
Kleines Siederpaar

Im Jahr 1156 bestätigte Bischof Gebhard von Würzburg urkundlich die Weihe der Michaelskirche und die Verleihung des Marktrechts. Seit ungefähr 1180 ließen die staufischen Stadtherren hier den Heller, den Haller Pfennig prägen, der zu einer der am weitesten verbreiteten Münzen in Deutschland wurde. 1204 wird Schwäbisch Hall zum ersten Mal als Stadt benannt.

Den Reichtum und die Blüte Halls begründete das Salz, das weiße Gold des Mittelalters. Auch von Pest, Dreißigjährigem Krieg und den beiden verheerenden Stadtbrände 1680 und 1728, denen ein Großteil der Stadt zum Opfer fiel, ließ sich die Bürgerschaft nicht unterkriegen. Ihrem Gestaltungswillen und ihrer Baukunst verdankt die Stadt ihre malerische Altstadt. Mit der Besetzung durch Württemberg im Zuge der Napoleonischen Kriege geht 1802 die alte „Reichsstadtherrlichkeit“ zu Ende. Hall verliert sein Territorium, die Saline wird verstaatlich, das Gymnasium zu einer drittklassigen Lateinschule abgestuft.

Bildung

Im Haus der Bildung, dem Begegnungsort im Kocherquartier, befinden sich die Volkshochschule, die städtische Musikschule und Vereine – wie der Freundeskreis Afrika e. V. Bildquelle: Nico Kurth
Der Freundeskreis Afrika e. V. im Haus der Bildung, ein Begegnungsort im Kocherquartier.

Schwäbisch Hall hat eine lange Tradition als Schulstadt.
Bereits 1655 wurde die seit 1231 bestehende Lateinschule in das akademische Gymnasium
umgewandelt. Ab 1727 gab es eine weiterführende Schule für Mädchen - schon für die
damalige Zeit ein innovatives Novum.
Heute besticht die Stadt mit einem profilierten Bildungsangebot. Weil früh Weichen gestellt
werden, setzen wir Prioritäten bei den Jüngsten in Kindertageseinrichtungen und Schulen.
Wohnnahe Grundschulen, gut ausgebaute weiterführende Schulen im Schulzentrum Ost und
West, besondere pädagogische Konzepte mit Waldorfschule und Montessorizug bestimmen
die Haller Schullandschaft. Ein breites Förderangebot unterstützt und ergänzt die schulische
Bildungsarbeit. Dazu gehören auch Schulsozialarbeit und Ganztagesangebote.


Berufliche Schulen sowie verschiedene Fachschulen bieten qualifizierte
Ausbildungsmöglichkeiten in Schwäbisch Hall: Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik,
Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Evangelische Berufsfachschule für Altenhilfe,
Fachschule für Heilerziehungspflege, Fachschule für Krankenpflege sowie das Ayurvedische
Lehr- und Ausbildungs-Institut, das Institute of Ayurveda and Yoga (IFIAY).


Bildung, Begegnung und Beratung – dafür steht das Haus der Bildung mitten im Herzen der
Stadt. Es verbindet den besonderen Charme eines stadtbildprägenden Gebäudes aus dem
bauhistorischen Erbe der Stadt mit der Technik und dem Komfort einer modernen
Bildungseinrichtung unserer Zeit, mit bester Anbindung an den ÖPNV, mit Parkplatz und
Tiefgarage. Unter einem großen Dach begegnen sich Menschen jeden Alters,
unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, Ethnie, Kultur und Religion.

Wirtschaft

Made in Schwäbisch Hall - mit diesem Markenzeichen glänzen neben der Bausparkasse weitere Firmen, die überregional und international erfolgreich am Markt sind. Wer mit den besten Fluggesellschaften in die Lüfte abhebt, der sitzt bequem auf Recaro-Sitzen aus Schwäbisch Hall. Wer gerne in der Sauna schwitzt, für den ist Klafs ein fester Begriff, wer sich in Spezialmaschinen auskennt, kennt die Optima-Gruppe und weiß, dass das Haller Umland das bundesdeutsche Zentrum der Verpackungsmaschinenbauer ist. Das städtische Tochterunternehmen Stadtwerke  profiliert sich bundesweit mit umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung und einem regenerativen Energiemix. Der Adolf-Würth-Geschäftsflugplatz bietet nach der Verlängerung der Startbahn und der Ausstattung mit neuester Sicherheitstechnik bei jedem Wetter direkte Verbindung zu den Wirtschaftsstandorten der Welt.

Um Unternehmen auch künftig Erweiterungs- und Neuansiedlungsperspektiven bieten zu können, hat die Stadt im Westen jetzt zusammen mit den Nachbargemeinden Michelfeld und Rosengarten ein interkommunales Gewerbegebiet auf den Weg gebracht.

Durch seine Jahrtausende alten Salzquellen hat die ehemalige Salzsiederstadt eine lange Tradition als Gesundheits- und Wellnessstandort. Heute kann man sich im Solebad mitten in der Stadt gesundbaden oder in der Bäder- und Saunalandschaft des Schenkenseebades Wohlbefinden tanken. Seit 120 Jahren versorgt das Diakoniekrankenhaus als Krankenhaus der Zentralversorgung und akademische Lehrklinik Kranke aus der gesamten Region.

Sehenswürdigkeiten & Besonderheiten

Die so genannte Schokoseite von Schwäbisch Hall ist das wohl bekannteste Motiv der Kocherstadt. Bildquelle: Nico Kurth
Die so genannte Schokoseite von Schwäbisch Hall ist das wohl bekannteste Motiv

Schwäbisch Hall hat es immer schon verstanden, aus weichen echte Standortfaktoren zu machen. Das Potenzial an Kunst und Kultur, Geistesleben, Einzelhandel und kulinarischen Genüssen strahlt weit über die Stadtgrenzen hinaus. Bürger und Gäste schätzen die heitere Atmosphäre und das vielseitige Angebot – gestern wie heute. Magnete sind die 2001 eingeweihte Kunsthalle Würth, die mit ihrer Architektur und spektakulären Ausstellungen wie Chilida, Liebermann, Moore oder Botero von sich Reden macht. 60.000 Besucherinnen und Besucher sehen die Vorstellungen der Freilichtspiele auf der Freilichttreppe vor der einmaligen Marktplatzkulisse im Jahr. Ab März 2019 erleben 370 Personen pro Vorstellung im Neuen Globe - einem mehrstöckigen
und ganzjährig bespielbaren Freilichttheater auf der Kocherinsel - Stücke von William
Shakespears. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs – Hällisch-Fränkisches Museum, Hohenloher Freilandmuseum, dazu eine quicklebendige Kunstszene. Wer eintaucht in das städtische Leben, der findet Kultur für alle Fälle  – zur Unterhaltung, zur Bildung, zur Kommunikation, zur Horizont-Erweiterung und zum „Atmen der Seele“.

In Schwäbisch Hall leben inzwischen mehr als 40.000 Einwohner und Einwohnerinnen aus rund 120 verschiedenen Nationen. Bildquelle: Nico Kurth
In Schwäbisch Hall leben inzwischen mehr als 40.000 Einwohner und Einwohnerinnen

Weitere Informationen

Neues aus den Kommunen

Lesen Sie die aktuelle Nachrichten im Menüpunkt "Aktuelles" nach.

Weiter zur Rubrik "Neues aus den Kommunen"

Online-Kommunen BW

Alle Kommunen in BW mit ihren Webauftritten können Sie hier abrufen.

Weiter zur Homepage "Online Kommunen BW"