Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

energieZENTRUM: Warnung vor Abzocke bei unseriösen Photovoltaik-Beratungen

[Artikel vom 28.12.2021]

Gaunern und Ganoven gehen die Ideen für neue Betrugsmaschen leider nicht aus, oft entwickeln sich neue Täuschungsmanöver schneller, als dass sie in der Öffentlichkeit bekannt werden. Ein neuer Trickbetrug sind kostenfreie Beratungen, die in überteuerte Angebote dubioser Firmen münden.

Gerade in Boombranchen und bei stark nachgefragten Produkten tummeln sich schnell „schwarze Schafe“ auf dem Markt. Besonders in Baden-Württemberg, wo bald neue gesetzliche Bestimmungen gelten, sollten die Verbraucherinnen und Verbraucher darauf Acht geben und kritisch prüfen, wen sie da vor sich haben. Marco Hampele, Energieberater im energieZENTRUM, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: „Die Betrüger geben sich oft als Berater von Energieagenturen oder Stadtwerken aus, das erweckt natürlich Vertrauen. Dabei kann ich Ihnen versichern: Weder rufen wir bei Privatpersonen an – das dürfen wir gar nicht – noch klingeln wir an Ihrer Tür. Das energieZENTRUM berät neutral und unabhängig, aber nur auf Initiative der Verbraucherinnen und Verbraucher hin. Und: Durch die unbedingte Neutralität der Beratung dürfen wir den Hauseigentümern gar kein konkretes Angebot machen.“

Die Masche läuft in der Regel ähnlich ab:
Die Abzocker werben telefonisch und an der Haustür für Solaranlagen. Es wurden Fälle bekannt, in der eine Firma mit einer regionalen Rufnummer Hausbesitzern eine kostenlose Beratung vor Ort anbietet, um festzustellen, ob sich auf dem Hausdach eine Photovoltaikanlage lohnen würde.
Bei einer positiven Beurteilung könnte bei der Hausbank bzw. der KfW ein entsprechendes Darlehen beantragt werden. Dabei werden persönliche Daten erfragt. Anschließend wird mit dem Vorwand, man sei gerade in der Gegend unterwegs, ein Beratungstermin vereinbart, zu dem die Firma nicht erscheint. Die Verbraucherzentralen raten dringend, am Telefon keine persönlichen Daten preiszugeben.

Podcast zum Thema
Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat zum Thema „Photovoltaik - So erkennen Sie unseriöse Anbieter“ einen Podcast veröffentlicht, in dem die Vorgehensweisen erklärt werden und der Tipps gibt, wie Sie unseriöse Anbieter frühzeitig erkennen und sich vor Abzocke schützen können.

Podcast der Verbraucherzentrale anhören

„Wir sprechen keine Empfehlungen aus, wenn jedoch Bedarf besteht, prüfen wir gerne Angebote, die Verbraucherinnen und Verbraucher eingeholt haben und schätzen ein, ob die Preise im marktüblichen Rahmen liegen. Derzeit bieten wir aufgrund der Pandemielage kostenfreie Telefontermine für die persönliche Beratung an und verweisen an dieser Stelle auf unsere kostenfreien Informationsveranstaltungen zum Thema, die regelmäßig stattfinden,“ so Hampele.

Energieberatungen im Landkreis Schwäbisch Hall
Das energieZENTRUM, die Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall und die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bieten kostenlose Beratung zum Energiesparen an.
Aufgrund der Corona-Maßnahmen geben wir direkt beim energieZENTRUM telefonisch unter Tel. 07904 / 945 99-10 oder unter 0800 / 809 802 400 (kostenfrei) zu Ihren Energiefragen Auskunft.

energieZENTRUM
Die Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall
Kuno-Haberkern-Straße 7/1
Tel.: 07904 / 945 99-10
Fax: 07904 / 945 99-29
info(@)energie-zentrum.com

Energieberater
Vincent Clarke, Tel.: 07904 / 945 99-22, clarke(@)wfgsha.de
Marco Hampele, Tel.: 07904 / 945 99-12, hampele(@)wfgsha.de
Tessanie Götz, Tel.: 07904 / 945 99-26, goetz(@)wfgsha.de


Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen