Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Förderverein für das Klinikum Crailsheim gegründet

[Artikel vom 13.05.2022]

Auf Initiative aus der heimischen Wirtschaft hat das Klinikum Crailsheim seit Montag, 09.05.2022, einen Förderverein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gründungsversammlung, die bis zur Wahl der Vorstandsmitglieder von Landrat Gerhard Bauer geleitet wurde, haben jeweils einstimmig die Satzung beschlossen, den Vorstand besetzt und den jährlichen Mitgliedsbeitrag festgelegt.
 
Schon Mitte 2021 haben Stefan Schmidt-Weiss, geschäftsführender Gesellschafter der LEONHARD WEISS GmbH & Co.KG, und seine Schwester Susanne Hammer, Gesellschafterin des Familienunternehmens, die Initiative ergriffen, um einen Förderverein für das Klinikum Crailsheim zu gründen. Dem haben sich eine ganze Reihe namhafter Unternehmen im Raum Crailsheim angeschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen auch Aufsichtsrätinnen und -räte des Klinikums Crailsheim sowie die Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim und die VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall eG.
 
Landrat Bauer hob bei der Gründungsversammlung in den Räumlichkeiten von LEONHARD WEISS am Standort Satteldorf die sehr erfolgreiche Entwicklung des Klinikums Crailsheim in den vergangenen 10 Jahren hervor, seitdem es nach der Auflösung der Gesundheitsholding wieder unter der Regie des Landkreises geführt wird, und sprach den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen Dank für ihren tagtäglichen Einsatz aus. Die Qualität des Klinikums und des räumlich angegliederten Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) zeige sich auch daran, dass das Haus jetzt Akademisches Lehrkrankenhaus und das MVZ Akademische Lehrpraxis der Medizinischen Fakultät Mannheim geworden sei, die zur Universität Heidelberg gehöre. Schon immer habe das Klinikum Crailsheim auf einen starken Rückhalt zählen können: Im Kreistag, in der Bevölkerung, im Gemeinderat der Stadt Crailsheim und auch in der Wirtschaft.
Es sei etwas Besonderes, so Landrat Bauer in der Gründungsversammlung, dass die Initiative für die Vereinsgründung aus der heimischen Wirtschaft gekommen sei, die das Klinikum nicht zuletzt als Standortfaktor schätze. Schon bisher hätten mehrere Unternehmen großzügig für das Klinikum gespendet und damit den einen oder anderen Ausstattungswunsch verwirklicht. Während der Pandemie seien die Beschäftigten auch immer wieder mit Speisen und Getränken von Spendern versorgt worden, die damit ihre Wertschätzung für die schwere Arbeit des Klinikpersonals zum Ausdruck gebracht hätten.
 
„Der Verein ist ein Pfund, mit dem man wuchern kann“, so Landrat Gerhard Bauer. „Denn dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten, kreativ zu sein und unbürokratisch Dinge realisieren zu können, die für das Haus und die Mitarbeiterschaft wünschenswert sind.“
Der Förderverein sei aber nicht dazu da, stellt der Landrat klar, um das Defizit des Klinikums zu senken, das nicht durch zu schwache Leistung, sondern durch eine völlig unzureichende Krankenhausfinanzierung entstehe. Hier müsse man auf die eigenen Möglichkeiten als Landkreis und auf die übergeordnete Politik setzen.
 
Zweck des Fördervereins ist laut der in der Gründungsversammlung einstimmig beschlossenen Satzung die ideelle und materielle Unterstützung des Klinikums, seiner Einrichtungen und des Personals. Es geht um die Verbesserung der Patientenversorgung, um das Ermöglichen neuer Behandlungsangebote, um die Förderung von Investitionen und auch um die Fortbildung des Personals.
 
Die Wahl des Vorsitzenden und der weiteren Mitglieder des Vorstands sowie die Festsetzung des jährlichen Mitgliedsbeitrags konnten zügig entschieden werden. So wurden schon nach einer halben Stunde alle erforderlichen Unterschriften unter der Anmeldung für das Vereinsregister geleistet.
 
Zum Vorsitzenden des neuen Vereins „Freunde und Förderer des Klinikums Crailsheim“ wurde Stefan Schmidt-Weiss gewählt. Sein erster Stellvertreter wurde Prof. Dr. med. Alexander Bauer, Medizinischer Direktor des Klinikums Crailsheim, zweiter Stellvertreter Daniel Kunz, SMV Schroth Mobilienvermietung GmbH. Mit den finanziellen Angelegenheiten des Vereins wurde Klinik-Geschäftsführer Werner Schmidt betraut, Ute Bürkert von der Geschäftsstelle des Kreistags übernahm die Vorstandsfunktion der Schriftführerin. Als Beisitzerinnen und Beisitzer vervollständigen Susanne Hammer, Andreas Harthan, Redaktionsleiter beim Hohenloher Tagblatt, und Carola Schroth, SMV Schroth Mobilienvermietung GmbH, den Vorstand. Alle Vorstandsmitglieder nehmen ihre Ämter ehrenamtlich wahr.
 
Der Mitgliedsbeitrag wurde auf jährlich 25,00 € festgesetzt. Dadurch soll es für möglichst viele Menschen erschwinglich sein, sich den Freunden und Förderern des Klinikums Crailsheim als Vereinsmitglied anzuschließen und damit die Bedeutung des Klinikums für eine ortsnahe Gesundheitsversorgung wertzuschätzen, betonte Vereinsvorsitzender Stefan Schmidt-Weiss. Er wies ergänzend darauf hin, dass, wer mehr geben möchte, den Förderverein durch eine Spende unterstützen könne.

Info:
Die Satzung des Fördervereins, die Besetzung des Vereinsvorstands und das Formblatt zum Beantragen der Mitgliedschaft sind auf der Internetseite des Klinikums Crailsheim unter www.klinikum-crailsheim.de eingestellt.
Der Mitgliedschaftsantrag liegt auch am Empfang im Klinikum Crailsheim aus und kann unter Tel. 07951/490-101 telefonisch angefordert werden.

Der Vorstand des neuen Fördervereins v.l.n.r.:
Stefan Schmidt-Weiss (Vorsitzender), Prof. Dr. med. Alexander Bauer, Andreas Harthan, Susanne Hammer, Carola Schroth, Ute Bürkert, Werner Schmidt, Daniel Kunz

Foto: privat
Der Vorstand des neuen Fördervereins v.l.n.r.:
Stefan Schmidt-Weiss (Vorsitzender), Prof. Dr. med. Alexander Bauer, Andreas Harthan, Susanne Hammer, Carola Schroth, Ute Bürkert, Werner Schmidt, Daniel Kunz

Foto: privat

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen