Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Ab 15.06. ist in der Führerscheinstelle ein Termin notwendig - Zeitnah Termin für Führerscheinumtausch vereinbaren

[Artikel vom 30.05.2022]

Der Zutritt zur Führerscheinstelle ist ab dem 15.06.2022 nur nach Terminvereinbarung möglich. Das Konzept mit der vorherigen Terminvereinbarung hat sich bei den Zulassungsstellen bereits bewährt. Viele Besucherinnen und Besucher geben eine positive Rückmeldung über die Zeitersparnis und die unkomplizierte Abwicklung.
Terminvereinbarungen für die Führerscheinstelle sollen, wenn möglich per E-Mail vereinbart werden. Auch telefonisch können Termine vereinbart werden.

Kontakt:
Führerscheinstelle Schwäbisch Hall-Hessental:
fuehrerscheinstelle(@)LRASHA.de
Tel. 0791/755-8866

Führerscheinstelle Crailsheim:
fuehrerscheinstelle.cr(@)LRASHA.de
Tel. 07951/492-9997

In den kommenden Jahren müssen alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, gegen einen befristeten EU-Kartenführerschein ausgetauscht werden. Der einheitliche EU-Kartenführerschein ist auf 15 Jahre befristet, was insbesondere der Aktualisierung von Namen und Lichtbild dient. Außerdem erfüllt er die aktuellen Anforderungen an die Fälschungssicherheit. Für den Umtausch ist eine Staffelung vorgesehen, die sich nach dem Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers bzw. nach dem Ausstellungsjahr richtet. Bis 19. Januar 2023 müssen beispielsweise alle Inhaber von Papierführerscheinen, die in den Jahren 1959 – 1964 geboren sind, ihren Führerschein umtauschen. Nach Ablauf der Fristen, verliert der Führerschein seine Gültigkeit. Ein freiwilliger Umtausch ist jederzeit möglich und wird von der Führerscheinstelle dringend empfohlen, um Wartezeiten vor dem jeweiligen Stichtag zu vermeiden.  

Info:
Die Kosten für den Umtausch eines Papierführerscheins in einen Kartenführerschein belaufen sich derzeit auf 25,30 Euro. Für die Antragsstellung werden folgende Unterlagen benötigt: Aktuelles biometrisches Lichtbild (35 mm x 45 mm), bisheriger Führerschein, gültiger Personalausweis oder Reisepass, ggf. Karteikartenabschrift der Behörde, die den bisherigen Führerschein ausgestellt hat. Bei Beantragung der Klasse T: Nachweis über eine Beschäftigung in der Land- oder Forstwirtschaft. Bei Beantragung der Klasse CE79: Ärztliches Gutachten über die körperliche und geistige Eignung und augenärztliches Gutachten. Die Unterlagen können bei der Wohnsitzgemeinde abgegeben werden.
Die jeweiligen Fristen für den Umtausch, das Antragsformular und weitere Informationen können auf der Homepage des Landkreises unter www.LRASHA.de > Bürgerservice > Elektronische Dienste > Führerscheine eingesehen werden.
https://www.lrasha.de/de/buergerservice/elektronische-dienste/formulare-a-z-infoblaetter/fuehrerscheine


Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen