Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Weitere Vor-Ort-Impfungen in den Kommunen geplant

[Artikel vom 19.04.2021]

Die „Pop-up-Impfungen“, die in der letzten Zeit vom mobilen Impfteam des vom Landkreis in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband betriebenen Kommunalen Impfzentrums in Wolpertshausen angeboten wurden, wertet Landrat Gerhard Bauer als „vollen Erfolg“. Der Landrat hat deshalb entschieden, dass weitere Impftermine in den Städten und Gemeinden für über 70-jährige Bürgerinnen und Bürger angeboten werden. Die Abfrage, wer von diesem Personenkreis noch keinen Impftermin über die 116117 buchen konnte und auch beim Hausarzt noch keinen Termin erhalten hat, läuft über die Rathäuser. Die einzelnen Vor-Ort-Impftermine werden festgelegt, nachdem die Liste der impfberechtigten Personen dem Landratsamt vorliegt. Die Städte und Gemeinden stellen geeignete Räumlichkeiten und das Hilfspersonal bereit. Das Anmeldeverfahren ist notwendig, um einen geordneten Verlauf der Impfungen zu gewährleisten, vergleichbar mit den Abläufen in den Impfzentren, teilt das Landratsamt mit. Für den Personenkreis über 60 wird das Vakzin von AstraZeneca angeboten und deshalb auch bei den Vor-Ort-Impfterminen verwendet.  


Weitere Informationen