Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Steigende Coronavirus-Infektionszahlen auch im Landkreis Schwäbisch Hall

[Artikel vom 25.08.2021]

Bundesweit und auch im Landkreis Schwäbisch Hall steigen die Zahlen der Corona-Infektionen wieder an. Allein in den vergangenen zwei Wochen ist die 7 Tages-Inzidenz von 12,2 (11.08.2021) auf 61 (25.08.2021) gestiegen.
Die Neuinfizierten sind oft enge Kontaktpersonen zu bereits positiv getesteten Personen. Teilweise sind ganze Familien betroffen. Grund hierfür ist die deutlich höhere Ansteckungsfähigkeit der jetzt überwiegend vorkommenden Deltavariante.
Nur wenige Infizierte wissen nicht, wo sie sich angesteckt haben.
Der Anteil der Reiserückkehrer an den positiv getesteten Personen lag im Juli bei 29%. Aktuell im August beträgt er bei steigenden Fallzahlen rund 38%.
Auch vollständig geimpfte Personen haben sich in den letzten Wochen mit dem Coronavirus infiziert. Der Krankheitsverlauf ist hier in der Regel mild. Ihr Anteil beläuft sich im August auf 13% aller Neuinfizierten.
„Dass bei den Neuinfizierten auch vollständig geimpfte Personen festgestellt werden, sollte nicht davon abhalten, sich impfen zu lassen. Die Krankheitsverläufe bei Geimpften sind in der Regel milder als bei Ungeimpften. Um die Auswirkungen der vierten Welle so gering wie möglich zu halten, muss der Anteil der vollständig geimpften Personen weiter erhöht werden. Außerdem ist es auch weiterhin wichtig, die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, um Ansteckungen zu vermeiden“, so Landrat Gerhard Bauer.


Weitere Informationen