Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Schutz vulnerabler Gruppen vor dem Coronavirus ist zentrale Aufgabe des Gesundheitsamtes

[Artikel vom 09.11.2021]

Die Vorgehensweise zur Kontaktpersonenverfolgung wurde landesweit geändert. Grund dafür ist, dass die Gesundheitsämter den Fokus noch stärker auf Ausbruchsgeschehen und den Schutz vulnerabler Gruppen legen sollen. „Wir konzentrieren uns dabei besonders auf Menschen, die trotz einer Impfung besonders geschützt werden müssen oder bisher noch keine Impfung erhalten konnten. Es geht demnach insbesondere um Infektionen in Alten- und Pflegeheimen, medizinischen Einrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie Schulen und Kitas“, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Pascale Welisch.

Auch wenn betroffene Personen nicht mehr telefonisch vom Gesundheitsamt kontaktiert werden, gelten weiterhin die Regeln für die Absonderung. Wer typische Symptome wie Fieber, trockenen Husten oder Halsschmerzen hat, sollte beim Hausarzt einen PCR-Test machen lassen und sich in Quarantäne begeben.
Wenn ein positiver Schnelltest festgestellt wurde, muss ein PCR-Test durchgeführt werden. Ungeimpfte Haushaltsangehörige von einer positiv getesteten Person, unabhängig von Schnelltest oder PCR-Test, müssen sich mit dieser in Quarantäne begeben.

„Jetzt ist die Eigenverantwortung jedes Einzelnen gefragt. Vom Gesundheitsamt wurde ein Merkblatt für den Fall eines positiven Tests erstellt und auch das Land stellt viele Informationen, beispielsweise in Form eines FAQ zur Verfügung. Das Gesundheitsamt bleibt auch weiterhin der Ansprechpartner für Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden und für Einrichtungen, bei denen sich mehrere Personen infiziert haben.“, so Landrat Gerhard Bauer.

Fragen und Antworten zum Thema Corona und Absonderung sind auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-quarantaene/ zu finden. Das Merkblatt zum positiven Test ist auf der Seite des Landratsamtes unter Aktuelles > Informationen über Corona zu finden. https://www.lrasha.de/index.php?id=1007&publish%5Bid%5D=1202465&publish%5Bstart%5D=
Die Corona-Hotline des Landkreises Schwäbisch Hall ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr unter 0791 755 7400 erreichbar. Die Hotline des Landes ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter 0711 904 39555 erreichbar. Seit letzter Woche ist die Corona-Hotline des Landes auch in Fremdsprachen unter 0711 410 11160 verfügbar.

Weitere Informationen