Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Jetzt schon vormerken: STADTRADELN vom 28.09.bis 18.10.2020 - Anmeldung bereits möglich

[Artikel vom 06.08.2020]

Jetzt schon vormerken: STADTRADELN vom 28.09.bis 18.10.
Anmeldung bereits möglich

Der Landkreis Schwäbisch Hall nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Aktion STADTRADELN teil. Vom 28.09.-18.10. heißt es in den Sattel Schwingen und den Alltag auf Touren bringen. Bei der Mitmachaktion geht es darum, innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums so viele Fahrradkilometer wie möglich zu sammeln: Auf dem Weg zur Arbeit, zur Ausbildung, zum Einkaufen oder in der Freizeit – jeder Kilometer zählt.


Mitmachen kann jeder, der im Landkreis lebt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört. Viele Kommunen im Landkreis unterstützen die Aktion mit eigenen Teams. Falls die eigenen Kommune nicht mitmacht, können sich Radelnde auch für den Landkreis Schwäbisch Hall anmelden. Die Anmeldung ist bereits möglich unter www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall Radelnde können sich entweder einem der vielen „Offenen Teams“ anschließen oder ein eigenes Team gründen, z.B.  für die Firma, die Schulklasse, den Verein oder die Familie. Am Ende der Aktion werden die radaktivsten Teams prämiert. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem Gutscheine von lokalen Fahrradhändlern verlost.


Die Aktion eignet sich gut, um gemeinsam mit Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder Vereinsmitgliedern in die Pedale zu treten,“ erklärt Landrat Bauer. „Durch die virtuellen Teams kann gemeinsam und doch mit der durch Corona notwendigen Distanz geradelt werden. Wir möchten deshalb insbesondere auch alle Firmen und Schulen dazu aufrufen, sich im Teams zusammenzuschließen und beim STADTRADELN mitzumachen“.


Ziel der Aktion ist es möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. „Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden“, so Caroline Schöner, die Klimaschutzmanagerin des Landkreises.

________________________________________


Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg


Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.

Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de.
 
________________________________________
 
Ansprechpartnerin Landkreis Schwäbisch Hall:
Caroline Schöner
E-Mail: c.schoener@lrasha.de  
Telefon: 07904 94 599 23
 
Ansprechpartnerin Initiative RadKULTUR:
Kristine Hebenstreit
E-Mail: kristine.hebenstreit@ifok.de
Telefon: 06251 84 16 934

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen