Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Fördermöglichkeiten im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum Rückflussmittel 2020

[Artikel vom 02.03.2020]

Das Land Baden-Württemberg hat für 2020 eine unterjährige Antragstellung im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ausgeschrieben. Schwerpunkt ist die Sonderlinie Dorfgaststätten/Grundversorgung neben den weiteren Förderschwerpunkt Wohnen und Arbeiten.

Förderschwerpunkt „Grundversorgung“

Dorfwirtschaften sowie kleine Handwerksbetriebe und Handelsgeschäfte können für Investitionen zur Sicherung der örtlichen Versorgung mit Waren und privaten Dienstleistungen für den täglichen und wöchentlichen Bedarf sowie dem unregelmäßigen aber dringend vor Ort zu erbringenden Bedarf einen Zuschuss von bis zu 20%, Kleinstunternehmen bis zu 30% und maximal 200.000 Euro erhalten.

Förderschwerpunkt „Wohnen“

Die Schaffung von Wohnraum innerhalb des Ortskerns durch Umnutzung vorhandener, leerstehender Gebäude oder Modernisierungsmaßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse kann unterstützt werden. Eine evtl. notwendige Baugenehmigung muss mit dem Antrag vorgelegt werden.

Förderschwerpunkt „Arbeiten“

Die Förderung im gewerblichen Bereich konzentriert sich vorrangig auf die Entflechtung störender Gemengelagen und Reaktivierung von Brachen. Unterstützt werden kann die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in kleinen und mittleren Unternehmen.

Eine ELR-Förderung scheidet aus, wenn für das Vorhaben andere Fördermittel des Landes Baden-Württemberg beantragt wurden. Eine Kombination mit den speziellen Energiesparprogrammen ist jedoch möglich.

Anträge für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum sind beim zuständigen Rathaus einzureichen.

Im Landratsamt berät Susanne Kraiß, Tel. 0791/755-7259, Email: s.kraiss(@)lrasha.de

Informationen und Antragsformulare stehen im Internet unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx bereit.


Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen