Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

Auf ein Neues - auch dieses Jahr ermöglicht "Mitmachen Ehrensache" wieder Jugendlichen am 05.12.2019 ihr soziales Engagement einzubringen

[Artikel vom 26.11.2019]

Anfang Dezember startet im Landkreis wieder die Aktion „Mitmachen Ehrensache“, die mittlerweile schon einen festen Platz im jahreszeitlichen Kalender einnimmt: Über 800 Schülerinnen und Schüler jobbten im letzten Jahr am 05. Dezember für den guten Zweck. Hier konnten sie nicht nur Erfahrungen aus für sie interessanten Bereichen sammeln, sondern auch noch Spenden für vom Landkreis ausgewählte, gemeinnützige Organisationen einbringen. Dies ist auch in diesem Jahr wieder das Ziel.

Schon zum 15. Mal findet dieses Jahr die erfolgreiche und beliebte Aktion im Landkreis statt. Wie jedes Jahr haben Schülerinnen und Schüler am internationalen Tag des Ehrenamts, dem 5.Dezember, die Möglichkeit, einmal in die Arbeitswelt der Erwachsenen einzutauchen, Erfahrungen zu sammeln und ausnahmsweise an diesem Tag nicht die Schulbank drücken zu müssen. Hinter dem Aktionsbüro von „Mitmachen Ehrensache“ stehen der Landkreis und der Kreisjugendring Schwäbisch Hall.

Das Projekt kommt bei den elf bis 16-jährigen Schülerinnen und Schülern sehr gut an. „Dies liegt meiner Meinung nach auch daran, dass ihnen durch die Aktion die Möglichkeit geboten wird, Einblicke, Erfahrungen und Erlebnisse in einem Bereich zu machen, in dem sie sich möglicherweise vorstellen können, später einmal zu arbeiten“, so Kreisjugendreferent Dietmar Winter und ergänzt: „Für die Firmen ist es auch eine tolle Sache, sich in ihrem Arbeitsfeld präsentieren zu können.“ Im Vordergrund der Aktion steht aber der gute Zweck: Einen Tag lang arbeiten die Jugendlichen bei einem Unternehmen ihrer Wahl für einen angemessenen Verdienst, der dann einer gemeinnützigen Organisation gespendet wird.

„Für mich ist ‚Mitmachen Ehrensache‘ ein Highlight im Dezember – gerade in der Vorweihnachtszeit kommt eine der Kernaussagen der Aktion – Gutes tun – natürlich voll an“, so Landrat Gerhard Bauer.

Als weiteren Anreiz gibt es außerdem die Möglichkeit, zu Botschaftern des Projektes „Mitmachen Ehrensache“ zu werden, indem man sich besonders einsetzt und Interesse zeigt. Diese haben dann die Möglichkeit, zukünftig im Voraus zu entscheiden, welche gemeinnützige Organisationen in- und außerhalb des Landkreises durch die Spendengelder des „Mitmachen Ehrensache“ unterstützt werden sollen. Landrat Bauer, der sich seit Beginn der Aktion im Landkreis dafür als Schirmherr einbringt, lobt dieses Jahr, dass durch „Mitmachen Ehrensache“ die Arbeit des Frauen- und Kinderschutzhauses, des Kinderschutzbundes, der Klinikclowns sowie der ProFamilia im Landkreis unterstützt werden.

Die ersten Arbeitsverträge sind bereits beim Aktionsbüro Schwäbisch Hall eingetroffen und werden durch die Bundesfreiwilligendienstleistende Sophie Tabler bearbeitet. Dietmar Winter ist zuversichtlich, was die Aktion dieses Jahr betrifft: „Vergangenes Jahr nahmen insgesamt 830 Jugendliche an der Aktion bei uns im Landkreis teil. Landesweit kamen dadurch drei Millionen Euro an Spendengeldern zusammen – ein stolzes Ergebnis.“ Auf ähnliche Erfolge wird nun auch dieses Jahr gesetzt. „Aber auch das pädagogische Konzept der Aktion aus Arbeiten, Verdienen und Spenden mit dem Ziel der Erkenntnis, dass dies auch Spaß macht, darf natürlich nicht zu kurz kommen“, erinnert Dietmar Winter.

Werner Benz vom Kreisjugendring freut sich über das gute Zusammenspiel aller Akteure und erklärt: „Um das Gelingen der Aktion ‚Mitmachen Ehrensache‘ zu sichern, müssen drei große Elemente interagieren: Zum einen sind das die Schülerinnen und Schüler, die zweifellos der Kern der Aktion sind, da sie diejenigen sind, die schlussendlich die Spenden einbringen. Zum anderen aber auch die Arbeitgeber, die die Aktion unterstützen, indem sie die Arbeitsplätze für die interessierten Jugendlichen anbieten.“ Die Initiatoren hoffen, dass sich noch viele weitere Arbeitgeber dazu ermutigen lassen, einen Tag lang bei der Aktion mitzumachen und Jugendlichen die Chance zu geben, ihr soziales Engagement zum Ausdruck zu bringen. „Als drittes Element“, so Benz weiter, „tragen auch die Schulleiterinnen und Schulleiter sowie die Lehrerinnen und Lehrer einen wichtigen Teil zum Erfolg der Aktion bei, da sie in der Regel diejenigen sind, welche die Schülerinnen und Schüler nach den Herbstferien mit den Informationsflyern auf ‚Mitmachen Ehrensache‘ aufmerksam machen und ihnen durch die Freistellung vom Unterricht am Aktionstag die Teilnahme ermöglichen.“

Das sieht Landrat Gerhard Bauer genauso: „Mitmachen Ehrensache ist eine wirklich tolle Aktion und Ihr Jugendlichen könnt am 05.12. wieder dazu beitragen, dass die Aktion wie in den Jahren zuvor ein voller Erfolg wird“, appelliert er an die Schülerinnen und Schüler, in der Hoffnung, sie auch dieses Jahr wieder mit der Aktion zu erreichen.

INFO BLOCK 1:
Initiiert wurde „Mitmachen Ehrensache“ vor zwanzig Jahren als soziales Projekt der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und der Jugendstiftung Baden-Württemberg und wird im Landkreis Schwäbisch Hall von der WFG und der Sparkasse unterstützt.
Vergangenes Jahr wurde das Projekt im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet und erhielt großes Lob für das zivilgesellschaftliche Engagement, die Toleranz und den Respekt, welche durch das Projekt vermittelt werden.

INFO BLOCK 2:
Die Arbeitgeber sind neben den Schülerinnen und Schülern der wichtigste Bestandteil der Aktion. Im letzten Jahr waren 372 Unternehmen an „Mitmachen-Ehrensache“ beteiligt. Auch in diesem Jahr richtet sich der Appell an diejenigen, die es ermöglichen können, die Schülerinnen und Schüler einen Tag einzustellen. „Egal ob Firmen, Behörden, Vereine und Privatpersonen – alle werden gebeten, den Jugendlichen die Chance zu geben, für den guten Zweck zu arbeiten. Seien Sie dabei und unterstützen Sie die Aktion nach Ihren Möglichkeiten“, bittet Dietmar Winter. Weitere Infos gibt es beim Aktionsbüro „Mitmachen-Ehrensache“ unter Telefon (0791) 755-7568 (Kreisjugendreferent Dietmar Winter) und im Internet unter www.mitmachen-ehrensache.de.

INFO-BLOCK 3:
Mit dem Erlös aus der diesjährigen Aktion „Mitmachen – Ehrensache“ sollen folgende Projekte unterstützt werden:

Projekte im Landkreis

Frauen- und Kinderschutzhaus Schwäbisch Hall
Das Frauen– und Kinderschutzhaus bietet körperlich und / oder seelisch misshandelten oder von Misshandlung bedrohten Frauen und deren Kindern Schutz, Unterkunft und Beratung an.
Siehe: www.diakonie-schwaebisch-hall.de

Kinderschutzbund Schwäbisch Hall
Der Kinderschutzbund setzt sich für die Rechte der Kinder und Jugendliche ein und beraten Kinder, Jugendliche und ihre Eltern.
Siehe: www.kinderschutzbund-sha.de

Klinikclowns
Kinder und Jugendlichen erhalten Besuch von den Klinikclowns Dr. Schluck und Dr. Schwuppdiwupp – denn LACHEN IST DIE BESTE MEDIZIN – ohne Risiken und Nebenwirkungen!!
Siehe: www.dasdiak-klinikum.de

ProFamilia Schwäbisch Hall
pro familia ist der führende Verband zu Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung in Deutschland und betreibt unter anderem für Jugendliche flächendeckend das größte Beratungsnetz in der Bundesrepublik.
siehe: www.profamilia.de

Projekte außerhalb des Landkreises

S.E.A.D. e.V
SEAD e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus Crailsheim, welcher unter anderem das Waisenhaus „Good Shepherd Home“ in Kamerun unterstützt.
Siehe: www.sead-ev.de

Aktion kleiner Prinz
Die Aktion Kleiner Prinz unterstützt weltweit Projekte für Kinder in Not. Dabei folgt der Verein stets den Prinzipien, dass die Hilfe für konkrete Projekte ist und sienachvollziehen können, wie die Mittel verwendet werden.
Siehe: www.aktion-kleiner-prinz.de

World Vision
Das Kinderhilfswerk World Vision setzt sich mit Projekten in Asien, Lateinamerika und Afrika seit über 60 Jahren für Kinder ein. Als Kinderhilfsorganisation verfolgen wir das Ziel, für Kinder in großer Armut eine bessere Welt zu schaffen.
Siehe: www.worldvision.de

Terre des Homes e.V.
terre des hommes e.V. setzt sich als entwicklungspolitische Kinderhilfsorganisation dafür ein, Zukunft für Kinder in einer gerechten und friedlichen Welt zu schaffen, und zwar für die heute lebenden Kinder ebenso wie für nachfolgende Generationen.
Siehe: www.tdh.de

Wir reagieren zusätzlich … auf aktuelle Notlagen in der Welt, indem wir kurzfristig nach dem Aktionstag am 05.12.2018 ein oder zwei Projekt/e für Kinder und Jugendliche unterstützen

(v.l.n.r.) Finn Trumpp, Lena Hacker und Marius im Lager von Hakro in Schrozberg am letztjährigen Aktionstag.
(v.l.n.r.) Finn Trumpp, Lena Hacker und Marius im Lager von Hakro in Schrozberg am letztjährigen Aktionstag.
Die Schülerinnen und Schüler der 6a des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Crailsheim auf einem Bauernhof in der Nähe von Crailsheim am Aktionstag 2018.
Die Schülerinnen und Schüler der 6a des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Crailsheim auf einem Bauernhof in der Nähe von Crailsheim am Aktionstag 2018.

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall