Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Corona-Tests im Schlachthof in Crailsheim

[Artikel vom 23.07.2020]

Das Land Baden-Württemberg am 07. Juli 2020 eine Rechtsverordnung erlassen, welche Schlachtbetriebe mit mehr als 100 Beschäftigten verpflichtet die Belegschaft zweimal wöchentlich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen. Unmittelbar am Tag des Inkrafttretens der Verordnung hat Vion in Crailsheim mit den Tests bei den Beschäftigten begonnen. In ersten Durchgängen am 14. und 15. Juli 2020 fielen alle Testergebnisse negativ aus.
 
 Alarmiert durch das Infektionsgeschehen in Schlachtbetrieben im Enzkreis sowie in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf hat das Land Baden-Württemberg am 07. Juli 2020 eine Rechtsverordnung erlassen. Danach sind die Schlachtbetriebe unter anderem dazu verpflichtet, ihre Beschäftigten zweimal wöchentlich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen, wenn die Betriebsstätte im Schlacht- und Zerlegebereich über mehr als 100 Beschäftigte verfügt. Die Durchführung und Finanzierung der Testungen obliegt den Betreibern. Diese Rechtsverordnung trat am 14. Juli 2020 in Kraft.
 
 Unmittelbar am Tag des Inkrafttretens der Verordnung hat Vion in Crailsheim mit den Tests bei den Beschäftigten begonnen. In einem ersten Durchgang wurden am 14. Juli bei 550 und am 15. Juli bei 68 Beschäftigten Abstriche vorgenommen. Alle Testergebnisse waren negativ. Gleiches gilt für die Abstriche, die am 16. Juli bei 534 und am 17. Juli bei 72 Beschäftigten vorgenommen wurden. „Das ist ein sehr gutes Testergebnis und bringt Erleichterung“, erklärt Landrat Bauer.
 
„Tatkräftig bei den Testungen unterstützt wurde Vion von der Kreisärzteschaft und vom Deutschen Roten Kreuz. Diesen gilt mein besonderer Dank für diese außergewöhnlichen und zusätzlichen Einsätze“, so Landrat Gerhard Bauer.

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen