Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Vorbereitungen in den beiden Impfzentren laufen auf Hochtouren

[Artikel vom 23.12.2020]

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie werden derzeit bundesweit Impfzentren eingerichtet. Im Landkreis Schwäbisch Hall entsteht ein Zentrales Impfzentrum in Rot am See sowie ein Kreisimpfzentrum in Wolpertshausen. Die jeweiligen mobilen Impfteams sind Teil der Impfzentren. Die Vorbereitungen laufen derzeit mit Hochdruck.

Zentrales Impfzentrum in Rot am See
Am 27. Dezember 2020 ist das Zentrale Impfzentrum in Rot am See betriebsbereit.
„Ich freue mich, dass ich mir heute gemeinsam mit dem Ministerialdirektor des Sozialministeriums, Professor Dr. Wolf-Dietrich Hammann, Bürgermeister Siegfried Gröner und Vertretern des Landeskommandos der Bundeswehr ein Bild vor Ort machen kann. Die Bundeswehr erkundet die Lage, um ihre Kräfte bestmöglich für das Zentrale Impfzentrum mit überregionalem Einzugsgebiet bereit zu stellen“, erklärt Landrat Gerhard Bauer.

„Aufgrund der vorbildlichen Vorbereitung durch die Firma Hanselmann ist das Zentrale Impfzentrum mit seiner umfassenden herzustellenden Infrastruktur baulich nahezu betriebsbereit. Die Zusammenarbeit mit der Firma Hanselmann sowie mit allen beteiligten Handwerkern und Firmen bei Tag und Nacht sowie am Wochenende ist ganz hervorragend. Wenn es darauf ankommt, halten alle zusammen und packen kurzfristig mit an. Auch auf die Unterstützung der Gemeinde Rot am See können wir uns jederzeit verlassen. Allen beteiligten Akteuren danke ich vielmals für die exzellente Zusammenarbeit“, so der Landrat.

„Wir vor Ort haben unsere Hausaufgaben gemacht. Das Zentrale Impfzentrum ist am 27. Dezember baulich betriebsbereit. Nun sind das Land und der Bund gefordert, dass beispielsweise die Bürgerinnen und Bürger Impftermine rechtzeitig vereinbaren können, die Sofortwareprogramme für den Impfbetrieb bereitgestellt und die Impfdosen termingerecht geliefert werden. Gerade die personelle Unterstützung des Landes und der Bundeswehr sind für den reibungslosen Ablauf im Zentralen Impfzentraum von elementarer Bedeutung“, erklärt Landrat Gerhard Bauer.

Kreisimpfzentrum in Wolpertshausen
Nach Zustimmung des Gemeinderats in Wolpertshausen läuft aktuell der Aufbau des Kreisimpfzentrums. „Ich bin dankbar für die vielen mithelfenden Hände und freue ich mich, dass wir aus Sicht des Landratsamtes ab 15. Januar 2021 betriebsbereit sind. Auch für die hervorragende Unterstützung der Gemeinde Wolpertshausen und dem Kreisverband unseres Deutschen Roten Kreuzes bin ich sehr dankbar“, so der Landrat.

„Überwältigt bin ich von der Zahl der freiwilligen Unterstützerinnen und Unterstützer an beiden Impfzentren. Gemeinsam und mit vereinten Kräften werden wir es schaffen, diese Pandemie einzudämmen. Ich bin stolz auf die sehr gute Zusammenarbeit aller Mitwirkenden in unserem Landkreis Schwäbisch Hall“, erklärt Landrat Gerhard Bauer.

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen