Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

Ausbildung zum Straßenwärter

[Artikel vom 22.11.2017]

Tim Blumenstock und Marco Federolf, Auszubildende im 2. Lehrjahr in den Straßenmeistereien des Landkreises, ziehen Zwischenbilanz
 
Der Straßenwärterberuf gehört zu einem der ältesten Berufe, wurde aber erst 1968 als Ausbildungsberuf anerkannt. Die duale Ausbildung zum Straßenwärter dauert drei Jahre und findet abwechselnd in den Straßenmeistereien, Berufsschule und dem überbetrieblichem Ausbildungszentrum in Nagold statt.
„Als Straßenwärter arbeitet man auf Straßen und Verkehrswegen. Unsere Aufgabe ist es den Zustand der Fahrbahnen, Gehwege oder Parkplätze zu kontrollieren und zu erhalten. Wenn der Straßenbelag durch einen Verkehrsunfall oder durch Wettereinflüsse, wie z. B Frostschäden beschädigt wurde, müssen wir den Schaden beheben“, berichtet der angehende Straßenwärter Marco Federolf. Straßenwärter arbeiten nicht selten mitten im Verkehrsgeschehen, direkt neben den fahrenden Fahrzeugen. „Deshalb ist es wichtig, die Baustelle immer gut zu sichern. Man muss sehr konzentriert und vorsichtig sein, damit das eigene Leben und/oder das der Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet wird“, erzählt Tim Blumenstock, der ebenfalls aktuell das 2. Ausbildungsjahr in der Straßenmeisterei Blaufelden des Landratsamtes absolviert.Deshalb ist auch Schutzkleidung sehr wichtig.“
Die abwechslungsreiche Ausbildung zum Straßenwärter vermittelt nicht nur viele praktische Fähigkeiten und profundes Fachwissen, sondern bereitet die Auszubildenden auch auf diese Gefahrensituationen optimal vor. Neben der Arbeit mit dem Asphalt hat der Straßenwärter auch mit vielen anderen Aufgabenbereichen, wie z. B. Gehölzpflege zu tun.
Daher ist der Motorsägenlehrgang fester Bestandteil der Ausbildung. Darüber hinaus erlernt man als Straßenwärter auch das Führen verschiedener Fahrzeuge und Geräte. Für die beiden Auszubildenden war daher die Finanzierung des LKW-Führerscheins, ein ebenso interessanter Anreiz, um sich für die Ausbildung zum Straßenwärter zu bewerben, wie das verlässliche Einkommen vom Landratsamt.
Die überbetriebliche Ausbildung des Straßenwärternachwuchses erfolgt seit nunmehr 40 Jahren am Ausbildungszentrum der Straßenbauverwaltung in Nagold. Dieses Ausbildungszentrum ist organisatorisch Teil der Landesstelle für Straßentechnik. „Wer kein Auto hat erreicht Nagold problemlos mit dem Zug“, so die Auszubildenden. Die Nachwuchskräfte sind jeweils in Blöcken von drei bis vier Wochen im Ausbildungszentrum. In dieser Zeit werden sie von einem Team des christlichen Jugenddorfwerk Deutschland e.V. internatsmäßig und sozialpädagogisch betreut. „Wir treffen dort alle Straßenwärterazubis aus ganz Baden-Württemberg“, erzählt Marco Federolf von der Straßenmeisterei in Schwäbisch Hall-Sulzdorf. Geschlafen wird vor Ort in Zwei- oder Vierbettzimmern. Im Rahmen der mehrwöchigen Aufenthalte finden auch viele Freizeitveranstaltungen wie Fussball, Volleyball, Grillen oder Freibadbesuche statt. „Am Wochenende geht es aber immer wieder nach Hause“, so Tim Blumenstock.
Allen, die mit dem Gedanken spielen Straßenwärter zur werden, raten die beiden sich intensiv mit „Mathe“ zu befassen, denn das sollte man können. Außerdem weisen sie darauf hin, dass auf diesen Beruf sehr gut aufgebaut werden kann. So kann man z. B. die Weiterbildung zum Straßenmeister oder Kolonnenführer machen.
„Gut ausgebildete Straßenwärter werden zur sachgerechten Straßenunterhaltung dringend benötigt“, so Landrat Gerhard Bauer. „Leistungsfähige Straßenmeistereien sind für die Erhaltung der Straßen in unserem Landkreis unerlässlich.“
 
Am 21. Juli 2017 haben 30 frisch gebackene Straßenwärter im Ausbildungszentrum der Straßenbauverwaltung in Nagold im feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse erhalten.
Die Ausbildung dauert drei Jahre. Vorausgesetzt wird ein Hauptschulabschluss. Ausbildungsbeginn im Landratsamt Schwäbisch Hall ist der 1. September eines jeden Jahres. Das Auswahlverfahren findet im Hebst des Vorjahres statt.
 
Weiter Infos unter: https://www.Lrasha.de/de/landratsamt/ausbildung/ausbildung-zum-zur-strassenwaerterin/

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall