Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

Kreishaushalt 2019 - die wichtigsten Positionen

[Artikel vom 30.10.2018]

Kreishaushalt 2019 – die wichtigsten Positionen

Verschuldung und Investitionen (2)

In der Serie zu den wichtigsten Positionen des Kreishaushalts 2019 wurde bereits die Kreisumlage und wirtschaftliche Entwicklung vorgestellt. Heute stehen die Verschuldung und die größten Inves-titionen im Mittelpunkt.

„Der Haushaltsplanentwurf weist eine Neuverschuldung von 3,08 Millionen Euro aus. Gleichzeitig sollen 4,74 Millionen Euro getilgt werden. Unter dem Strich bedeutet dies ein Schuldenabbau um 1,66 Millionen Euro auf 71,15 Millionen Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt rund 367 Euro“, so Landrat Gerhard Bauer in seiner Haushaltsrede. „Eigentlich sollten wir in guten Zeiten noch mehr Schulden tilgen. Das gelingt aber nicht, wenn die Kreisumlage um 0,75 % Punkte gesenkt und alle geplanten Investitionen mit einem Gesamtumfang von knapp 21 Mio. Euro vom Kreistag mitgetragen werden“, erklärt der Landrat.

„Die größten Investitionen stellen die Erneuerung von Kreisstraßen und des Fahrzeug- und Gerä-teparks der Straßenmeistereien sowie eine neue Fahrzeughalle in der Straßenmeisterei Schwä-bisch Hall-Sulzdorf mit insgesamt 6,2 Millionen Euro dar. 3,1 Millionen Euro sind für die energeti-sche Sanierung und Innenmodernisierung von Schulgebäuden und die technische Ausstattung der Berufsschulen vorgesehen. Insgesamt 3,7 Millionen Euro sind geplant für die letzte Kaufpreisrate für das Teileigentum im Karl-Kurz-Gebäude in Schwäbisch Hall-Hessental sowie für die Einrichtung und die IT im künftigen Verwaltungsgebäude. In diesem Betrag sind auch notwendige IT-Investitionen im bestehenden Landratsamt enthalten. Große finanzielle Brocken stellen auch die Investitionen in Höhe von 1,1 Millionen Euro für die geplante Photovoltaikanlage auf der Deponie Hasenbühl als „Kapitalanlage“ für die Deponierücklage sowie der Betrag von 1,7 Millionen Euro für den Glasfasernetz-Ausbau im Landkreis dar. Davon sollen 1,5 Millionen Euro durch Bundes- und Landesförderung gedeckt werden“, erläutert der Landrat.                   

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall