Seite drucken
Landkreis Schwäbisch Hall (Druckversion)

Landkreis Aktuell

Schüler jobben für einen guten Zweck

[Artikel vom 04.07.2019]

Aktion „Mitmachen Ehrensache“ fördert acht Projekte mit insgesamt 25.000 Euro.

830 Jugendliche beteiligten sich im Landkreis Schwäbisch Hall bei der letzten Aktion „Mitmachen Ehrensache“ im Dezember 2018. Einen Tag lang jobbten sie bei insgesamt 426 Arbeitgebern im Kreis, um den Erlös für einen guten Zweck zu spenden. Nun konnten die erarbeiteten Spenden an ausgewählte Projekte innerhalb und außerhalb des Landkreises Schwäbisch Hall übergeben werden.

Die landesweite Aktion wird seit 2005 jährlich im Landkreis Schwäbisch Hall umgesetzt. Jedes Jahr am Aktionstag, der in Verbindung mit dem Internationalen Tag des Ehrenamts stattfindet, tauschen Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Tag in der Berufswelt bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl. Der so verdiente Lohn wird über die Betriebe abgerechnet und fließt in einen Spendenpool für den guten Zweck. Die Aktion „Mitmachen Ehrensache – Jobben für einen guten Zweck“ steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Gerhard Bauer und wird von Kreisjugendreferent Dietmar Winter in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Schwäbisch Hall e. V. organisiert. Dass der Aktionstag jedes Jahr umgesetzt werden kann, gelingt auch dank der erfolgreichen Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises und der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim.

„Die Zahl der teilnehmenden Jugendlichen blieb stabil“, freute sich Dietmar Winter bei der Spendenübergabe. „Unter den 19 Aktionsbüros in Baden-Württemberg liegt der Landkreis Schwäbisch Hall bei der Teilnehmerzahl landesweit an dritter Stelle.“

Für diesen Erfolg stehen insbesondere neun Jugendliche, die als Botschafterinnen und Botschafter der Aktion an den Schulen im Landkreis für die Teilnahme motivieren und werben. Die Botschafterinnen und Botschafter sind es auch, die jährlich die Organisationen und Projekte auswählen, welche die erarbeiteten Gelder als Spenden erhalten.

„Mit so tollen Zahlen kann man etwas bewegen“, betonte Werner Benz vom Kreisjugendring und hofft, dass sich die beeindruckend große Teilnehmerzahl auch weiterhin auf diesem hohen Niveau erreichen lässt.

Landrat Bauer dankte bei der Scheckübergabe den engagierten Jugendlichen für ihren sehr beeindruckenden Einsatz und hob auch die gute Vorarbeit aller Beteiligten hervor. Weiter sprach er den zahlreichen Unternehmen und Einrichtungen seinen Dank aus, ohne die die Aktion „Mitmachen Ehrensache“ nicht möglich wäre. „Sie nehmen sich der jungen Menschen an und geben ihnen bei diesem Aktionstag auch wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt“, so der Landrat. Er fasste zusammen: „Mitmachen ist Ehrensache – aber keine Selbstverständlichkeit. Herzlichen Dank für euer Engagement.“

Die Spenden aus der Aktion 2018 in Höhe von jeweils 1625 Euro gingen innerhalb des Landkreises an die acht Fördervereine der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) im Landkreis Schwäbisch Hall. Diese Zentren sind Schulen für Kinder und Jugendliche mit deutlich erhöhtem sonderpädagogischem Förderbedarf. Weiter wurden drei internationale Hilfsprojekte mit jeweils 3000 Euro bedacht: SOS Kinderdorf und MUT – Mitmachen und teilen e.V. und Help – Hilfe zur Selbsthilfe e. V.

Die Vertreter der jeweiligen Hilfsorganisationen stellten bei der Scheckübergabe ihre Arbeit vor und dankten für die Spenden der Schülerinnen und Schüler. „Die Botschafterinnen und Botschafter des Aktionstags haben eine gelungene Auswahl getroffen“, fasste Landrat Gerhard Bauer zusammen.

Landesweit jobbten an diesem Tag 9.745 Schülerinnen und Schüler aus 352 Schulen unter dem Motto „Mitmachen Ehrensache“ bei 5812 Arbeitgebern für gute Zwecke. Sie erarbeiteten an diesem Tag insgesamt 256.062 Euro für viele ausgewählte soziale Projekte. Damit ist „Mitmachen Ehrensache“ die größte regelmäßige Jugendbeteiligungsaktion im Bereich bürgerschaftlichen Engagements in Baden-Württemberg.

Fünf Botschafterinnen und ein Botschafter mit den Vertreterinnen und Vertretern der ausgewählten Spendenempfänger zusammen mit Schirmherr Landrat Gerhard Bauer (auf Treppe, 2. v. l.), Kreisjugendreferent Dietmar Winter (obere Reihe, 1. v. r.) und Werner Benz (obere Reihe, 1. v. l.) vom Kreisjugendring. Foto: Landratsamt Schwäbisch Hall
Fünf Botschafterinnen und ein Botschafter mit den Vertreterinnen und Vertretern der ausgewählten Spendenempfänger zusammen mit Schirmherr Landrat Gerhard Bauer (auf Treppe, 2. v. l.), Kreisjugendreferent Dietmar Winter (obere Reihe, 1. v. r.) und Werner Benz (obere Reihe, 1. v. l.) vom Kreisjugendring. Foto: Landratsamt Schwäbisch Hall

Mitmachen Ehrensache 2018 – Übersicht Spendenempfänger

Geförderte Projekte im Landkreis Schwäbisch Hall

Wir unterstützen mit Mitmachen Ehrensache 2018 die Fördervereine der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) im Landkreis Schwäbisch Hall. Diese Zentren sind Schulen für Kinder und Jugendliche mit deutlich erhöhtem sonderpädagogischem Förderbedarf.

Geförderte Projekte außerhalb des Landkreises

SOS Kinderdorf – siehe: https://www.sos-kinderdorf.de
MUT – Mitmachen und teilen e. V. – siehe: http://neu.mitmachen-und-teilen.de
Help – Hilfe zur Selbsthilfe – siehe: https://www.help-ev.de

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

http://www.lrasha.de/de/aktuelles/landkreis-aktuell/?no_cache=1