Seite drucken
Landkreis Schwäbisch Hall (Druckversion)

Landkreis Aktuell

Kröten kommen in Wanderstimmung

[Artikel vom 11.03.2019]

Amphibien haben unterschiedliche Ansprüche im Hinblick auf ihren Lebensraum an Land und Wasser. In diesen Nischen herrschen die für ein Überleben und zur Fortpflanzung geeigneten Bedingungen aus Temperatur, Licht, Nahrung usw. Wenn jetzt die Nächte wieder milder werden, kommen die Tiere in Wanderstimmung.

Der Feuersalamander, die Wassermolche, die Unken, Kröten und Frösche starten nun den langen Weg zu ihren Gewässern. Die Grasfrösche machen den Anfang, dann folgen die Kröten und erst später wandern die Feuersalamander. Die meisten Kröten liefen in 2018 Ende März. Die Erdkröte als häufigste Amphibienart kommt in Baden-Württemberg in sehr unterschiedlichen Lebensräumen vor. Eine gewisse Bindung an krautreiche Wälder ist bei ihr vorhanden. Die Erdkröte ist anspruchsloser als der Grasfrosch. Ursprüngliche Laichplätze der Erdkröte lagen u.a. in Fluss- und Bachauen mit Altarmen oder in Biberstauflächen. Die Art nutzt heute überwiegend angelegte Weiher und Teiche sowie Uferbereiche von Seen und Abgrabungsstandorte mit größeren Wasserflächen.

Die Bodentemperatur zum Zeitpunkt der Abenddämmerung ist bei der Wanderung entscheidend. Aufgrund der bis jetzt vorhandenen niedrigen Bodentemperaturen sind noch keine größeren Wanderbewegungen im Gange. Das kann sich aber bei milderen Nächten ohne Frost schnell ändern. Leider müssen Amphibien auf dem mitunter langen Weg zu ihren Gewässern zahlreiche Straßen überqueren. Nicht alle sind mit Dauerzäunen und Tunneln ausgestattet, so dass die Gefahr meist auf vier Rädern kommt. Jedes Jahr werden zahlreiche Tiere von Autos überfahren, leider auch auf Wanderstrecken mit Geschwindigkeitsbeschränkungen. Die Autofahrer werden daher zum Schutz der Amphibien gebeten, mit der nötigen Geduld die beschilderten Wanderstrecken zu passieren.

Um möglichst viele von ihnen vor dem Tod auf der Straße zu retten, sammeln jedes Jahr zur Wanderzeit Nacht für Nacht zahlreiche Helfer, darunter auch sehr viele Kinder, die Tiere ein und tragen diese über die Straße. Das Landratsamt koordiniert und unterstützt dieses Engagement gemeinsam mit Straßenbauamt, Straßenmeistereien und Gemeinden an zahlreichen Straßenabschnitten im Landkreis. Sie werden alljährlich mit Schildern und Geschwindigkeitsbegrenzungen, zum Teil auch mit Amphibienzäunen versehen. Das Landratsamt ruft wie auch im letzten Jahr im Interesse von Mensch und Tier zur Rücksichtnahme und Einhaltung der Beschränkungen durch die Kraftfahrer auf und bittet um Verständnis für die notwendigen Schutzmaßnahmen.

Ein Mädchen beim Krötensammeln in Mainhardt. Foto: Landratsamt
Ein Mädchen beim Krötensammeln in Mainhardt. Foto: Landratsamt

Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Zentraler Kontakt

Landratsamt
Schwäbisch Hall

Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Fon: 0791 755-0
Fax: 0791 755-7362
E-Mail schreiben

Postfachadresse
Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

http://www.lrasha.de/de/aktuelles/landkreis-aktuell/?no_cache=1