Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Beiträge der Kommunen

Die Inhalte auf dieser Seite werden von den Kommunen im Landkreis Schwäbisch Hall per Login online eingepflegt. Das Landratsamt Schwäbisch Hall übernimmt keine Gewähr für diese Inhalte.

Sanierung altes Schulhaus Lachweiler

[Artikel vom 11.12.2007]

Das Gebäude Langäckerstr. 4, das alte Schulhaus Lachweiler, in dem der Kindergarten eingerichtet ist, sollte dringend saniert werden. Die Kosten werden auf rd. 420.000 € geschätzt. Im Gemeinderatsgremium gibt es aber auch Stimmen, die der Auffassung sind, das alte Schulhaus sollte abgebrochen und ein zweizügiger Neubau eines Kindergartens errichtet werden. Die Folgekosten könnten damit verringert werden. Für Bürgermeister Hedrich sprechen aber auch einige gewichtige Gründe dagegen: In der Ortschaft Geißelhardt gibt es, abgesehen von der Kirche, wenig Ortsbild prägende Gebäude. Das alte Schulhaus Lachweiler gehört zweifelsfrei dazu. Würde dieses Gebäude abgebrochen, verliert der Ort Lachweiler einiges an seiner Substanz und seiner Geschichte. Ob die Gemeinde für das Gebäude einen Käufer finden würde, der das Gebäude entsprechend renoviert, ist sehr fraglich. Ganz abgesehen davon, dass dann der öffentliche Spiel- und Dorfplatz geopfert werden müsste.

Vor einiger Zeit hat die Verwaltung als Titelbild das alte Schulhaus in Lachweiler gewählt. Damit sollte auch eine Reaktion aus der Bevölkerung hervorgerufen werden. Diese Reaktion ist eingetreten. Aus Sicht der Verwaltung zog der Bürgermeister folgendes Fazit: ältere Bürgerinnen und Bürger aus der Ortschaft Geißelhardt sind über das Ansinnen, das alte Schulhaus abzureißen, empört. Jüngere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die zu diesem Gebäude keinen Bezug haben, sehen dies emotionsloser.

Herr Hedrich verwies nochmals darauf, dass es aus Sicht der Verwaltung schon seltsam wäre, wenn von all den alten Schulhäusern, die sich noch im Besitz der Gemeinde befinden, gerade das Schulhaus Lachweiler abgebrochen bzw. zum Verkauf ausgeschrieben würde. Vielmehr muss auch der vorhandene Wohnraum unbedingt vorgehalten werden. Die Gemeinde muss permanent damit rechnen, dass sie Familien bzw. Personen, die obdachlos werden, in entsprechende Wohnräume einweisen muss. Wohnungen, wie im alten Schulhaus in Lachweiler, entsprechen genau diesen Vorgaben. Bürgermeister Hedrich plädierte daher eindringlich, dass dieses Gebäude als Kindergarten, als Vereinsraum und den beiden Wohnungen erhalten bleibt.

Am 24.11.2007 hat der Ortschaftsrat Geißelhardt das Gebäude besichtigt und mit 6 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen dem Gemeinderat empfohlen, das Gebäude zu sanieren.

Architekt Manfred Schoch erläuterte seine Kostenschätzung, die sich einschl. den Nebenkosten auf 418.000 € summiert. Vorgesehen sind die Trockenlegung des Sockelbereichs und die Sanierung der Gebäudehülle einschl. einer neuen Dacheindeckung; dazu kommen Kosten für Flaschnerarbeiten und einige neue Fenster. Der östliche Kellerabgang sowie die Garage sollen abgebrochen werden. Um den Zugang zu verbessern, plant der Architekt auf der Nordseite einen Windfang. Auf der Südseite soll über einen weiteren Eingang zum Freibereich auch ein barrierefreier Zugang geschaffen werden.

Im Gemeinderat wurde eine heftige Diskussion über das „Für und Wider“ einer Gebäudesanierung geführt. Aus der Mitte der Ratsmitglieder wurde gefordert, dass aus Energieeinspargründen auf jeden Fall eine Dachdämmung bzw. zumindest die Dämmung der 2. OG-Decke mit vorgesehen werden muss. Der Gemeinderat sprach sich nach längerer Beratung bei 12 Ja-Stimmen, 9 Gegenstimmen und 4 Enthaltungen grundsätzlich für eine Gebäudesanierung aus. Architekt Schoch wurde beauftragt, die höheren Kosten für die Wünsche und Vorschläge des Ortschaftsrats, der Erzieherinnen (Änderung der Toilettenanlage) und des Gemeinderats (Wärmedämmung) zu ermitteln und ob die Dacherneuerung zwingend erforderlich ist.

Weitere Informationen

Beiträge der Kommunen

Die Inhalte auf dieser Seite werden von den Kommunen im Landkreis Schwäbisch Hall per Login online eingepflegt. Das Landratsamt Schwäbisch Hall übernimmt keine Gewähr für diese Inhalte.