Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Information

Die Texte werden über das Service-Modul "s-Komm BW" der Cm City Media vom Portal Service-BW vollständig übernommen und eingelesen.

Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Formulare A-Z & Infoblätter

Formulare für die verschiedensten Bereiche finden Sie in der Rubrik "Bürgerservice - Formulare A-Z & Infoblätter".

Weiter zur Rubrik "Formulare A-Z & Infoblätter"

Ämter

Eine Kurzauskunft über verschiedene Ämter des Landratsamtes.

Weiter zur Rubrik "Ämter Schnellübersicht"

Gewässerausbau Hochwasserschutz

Hier erhalten Sie Informationen zum Gewässerausbau und zu Hochwasserschutzmaßnahmen.
Im weiteren wird der Verfahrensablauf zur Plangenehmigung oder Planfeststellung und die benötigten Antragsunterlagen für die nachfolgenden Maßnahmen beschrieben.

  • Renaturierung / Umgestaltung von Gewässern
  • Verlegung von Gewässern
  • Verdolung oder Offenlegen von Gewässern oder deren Umwidmung
  • Hochwasserschutzmauern, Dammbauten, Rückhaltungen, Flutmulden

Generelle Zuständigkeit:

Bau- und Umweltamt, Fachbereich 33.3

Voraussetzungen:

Für die aufgeführten Maßnahmen ist eine wasserrechtliche Zulassung erforderlich. Dabei muss u.a. die Umweltverträglichkeit geprüft werden.
Gewässerverdolungen sind nur noch in begründeten Ausnahmefällen zulässig und bedürfen eines Planfeststellungverfahrens.

Unterlagen:

Dem Antrag sind aussagekräftige Unterlagen beizufügen:

  • Erläuterungsbericht
  • Übersichtslageplan
  • Lageplan
  • Längs- und Querschnitte
  • Bauzeichnungen
  • UVP-Voruntersuchung

Bitte stimmen Sie den Umfang und die Anzahl der Unterlagen mit dem Landratsamt ab.

Ablauf:

Es erfolgt eine fachtechnische Prüfung und eine Vorprüfung auf Umweltverträglichkeit. Daraus ergibt sich, ob für die Maßnahme eine Plangenehmigung oder eine Planfeststellung erforderlich ist.
Eine frühzeitige Beteiligung des Bau- und Umweltamtes zur technischen und fachlichen Beratung wird angeregt.
Der Antrag wird formlos mit Planunterlagen beim Landratsamt gestellt.

Kosten:

Nach Zeitaufwand entsprechend der Gebührenordnung des Landratsamtes Schwäbisch Hall

Frist:

Ist vom Einzelfall abhängig. Ein Planfeststellungsverfahren kann vier bis sieben Monate dauern.

Rechtsgrundlage:

Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
Wassergesetz für Baden-Württemberg (WG)
Naturschutzgesetz
UVPG

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Bau- und Umweltamt, Fachbereich Wasserwirtschaft und Bodenschutz
Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text wurde freigegeben vom Landratsamt Schwäbisch Hall. Stand 09.02.2007

Weitere Informationen

Information

Die Texte werden über das Service-Modul "s-Komm BW" der Cm City Media vom Portal Service-BW vollständig übernommen und eingelesen.

Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Formulare A-Z & Infoblätter

Formulare für die verschiedensten Bereiche finden Sie in der Rubrik "Bürgerservice - Formulare A-Z & Infoblätter".

Weiter zur Rubrik "Formulare A-Z & Infoblätter"

Ämter

Eine Kurzauskunft über verschiedene Ämter des Landratsamtes.

Weiter zur Rubrik "Ämter Schnellübersicht"