Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Asbest

Achtung: Asbestfasern gefährden die Gesundheit. Beim Einatmen können sie Asbestose oder Krebs verursachen. Man unterscheidet:
a) Schwachgebundene Asbestabfälle wie z. B. Spritzasbest, Weichasbest oder Asbestpappe, die leicht Asbestfasern freisetzen können. Sie müssen möglichst rasch mit hydraulischen Bindemitteln verfestigt werden. Für Abbruch- und Sanierungsarbeiten von schwachgebundenem Asbest sind ausschließlich zugelassene Firmen zu beauftragen.
b) Festgebundene Asbestabfälle wie z. B. Asbestzement oder „Eternitplatten“. Diese dürfen von Privatpersonen am eigenen Gebäude unter Vermeidung von Staubentwicklung oder Beschädigungen selber abgebaut und entsorgt werden. Andernfalls ist eine zugelassene Firma zu beauftragen. Eine Weiterverwendung dieser Platten ist verboten.
Wohin damit: Die Asbestzementplatten zu Paketen in Folie oder Big Bags verpacken. Siehe: Entsorgungsanlagen - Bauschuttverwertung 
c) Nachtspeicheröfen: siehe Informationen unter dem entsprechenden Stichwort.
Ansprechpartner im Landratsamt Schwäbisch Hall bei Fragen zu Asbest:
- Abfallverwaltung,  Fon 0791 755-7321
- Bau- und Umweltamt, Fon 0791 755-7824, -7802

Weitere Informationen