Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Tipps zum Umgang mit der Biotonne im Sommer und Winter

[Artikel vom 25.10.2018]

Im Sommer wenn es warm wird kann es sein, dass die Biotonne richtig vor sich hin stinkt und deshalb nicht nur durch die Tonnenfarbe, sondern auch am Geruch zu erkennen ist. In der Tonne bildet sich Feuchtigkeit, was bei der Biomüllabfuhr zu Problemen führen kann.

Im Winter haben wir nicht nur mit Schnee und Eis auf den Straßen zu kämpfen, sondern auch mit Mülltonnen deren Inhalt eingefroren ist. Die Tonnen können dann nicht vollständig geleert werden; Frust und Ärger sind vorprogrammiert.

Die Müllabfuhrunternehmen geben zu jeder Jahreszeit ihr Bestes. Bei der Leerung wird die Tonne am Müllfahrzeug mehrfach kräftig gerüttelt, damit sämtliche Abfälle herausfallen. Ist der Inhalt feucht bzw. eingefroren und zusätzlich vielleicht noch verpresst, hat die Müllabfuhr keine Chance, die Tonne vollständig leer zu bekommen. In solchen Fällen besteht kein Anspruch auf eine kostenlose Ersatzleerung des Abfallbehälters. Bereits der Versuch, den Inhalt der Tonne in das Müllfahrzeug zu schütten, führt zur Registrierung und damit zur Zählung der Leerung.

Gerne geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie an sonnigen und frostigen Tagen dafür sorgen, dass sich die Abfälle und Wertstoffe bei der Leerung komplett von der Tonnenwand lösen:

  • Falls möglich, sollten die Tonnen an einem schattigen bzw. frostsicheren Standort stehen, z. B. in der Garage oder im Keller, und erst am Tag der Leerung am Straßenrand bereitgestellt werden. Tonnen, die geleert werden sollen, müssen von 6 Uhr morgens an zur Leerung bereitstehen.
  •  Sollten Abfälle und Wertstoffe doch einmal an der Tonnenwand festgefroren sein, können sie mit Hilfe eines Besenstiels oder Ähnlichem von der Innenwand gelöst werden.
  •  Durch regelmäßiges Anheben des Tonnendeckels friert dieser nicht fest.
  •  Bei der Biotonne ist es ratsam, den Boden mit Knüllpapier oder Eierkartons auszulegen. Dies reduziert die Gefahr von Madenbefall im Sommer.
  •   Darüber hinaus sollten Sie feuchte Abfälle wie Kaffeefilter, immer abtrocknen, bevor Sie sie in die Biotonne geben.

Weitere Informationen