Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

RufBus-Einschränkungen ab 23.03.2020 aufgrund Corona-Pandemie

[Artikel vom 24.03.2020]

Weil der RufBus nahezu ausschließlich durch Taxis betrieben wird, müssen Gruppenfahrten aufgrund der Abstandsregeln bis auf Weiteres ausgeschlossen werden.

Ab 23.03.2020 gelten bis auf Weiteres folgende Einschränkungen:

  • Nur noch 1 Fahrgast pro Fahrzeug (Standard-Taxi, ggf. max. 2 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxis).  
  • Nur noch 1 Person pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen mehr angemeldet werden.
  • RufBus-Bestellungen nur noch für Berufstätige und Pflegende. Versorgungs- und Freizeitfahrten scheiden aus. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich den regulären ÖPNV tagsüber.
  • Aufnahme von Name und Telefonnummer bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall Nutzer informieren zu können, wenn ein Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisenden oder Taxifahrer).
  • Vorrübergehendes Aussetzen der Spätverbindungen an Freitagen und Samstagen (alle Verbindungen nach 23 Uhr).
  • Die RufBus-App muss aus organisatorische Gründen ebenfalls vorübergehend abgeschalten werden.

    Durch die Einschränkungen des RufBus-Betriebs leistet der ÖPNV seinen Beitrag, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir bitte Sie für Besuchs- und Versorgungsfahrten nur noch den regulären ÖPNV untertags zu nutzen und Freizeitfahrten sowie Fahrten am Wochenende ganz zu vermeiden. Bei der RufBus-Linie R90 gibt es derzeit keine Einschränkungen, da der Betrieb mit Kleinbussenstatt stattfindet und minimalem Fahrgastaufkommen einhergeht.

    Weitere Informationen zur Veränderung im ÖPNV im Landkreis finden Sie hier.

Weitere Informationen