Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Wenn die Ausgangseinschränkung zur Belastung wird

[Artikel vom 03.04.2020]

Seelische Belastungssituationen, wie die Ausgangseinschränkungen während der Corona-Pandemie, können zu erheblichen psychischen Symptomen führen. Dies passiert dann, wenn unsere psychische Widerstandsfähigkeit nicht mehr ausreicht, um solche Belastungen zu bewältigen oder anderweitig zu kompensieren.
Kinder, Jugendliche und Eltern wünschen sich vielleicht ein Ende der Dauernähe. Auf der Suche nach Rückzugsmöglichkeiten und dem eigenen Ausgleich, kommt es schneller zu Streit und Auseinandersetzungen. Auch für manches Paar wird die Ausgangseinschränkung zum Belastungstest. Was auch bedeuten kann, dass das „ständige aufeinandersitzen“, Fälle von häuslicher Gewalt begünstigt. Menschen die seit mehreren Wochen alleine ausharren müssen, verlieren sich evtl. in den eigenen negativen Gedanken.
Experten empfehlen daher den eigenen Tagesablauf so gut wie möglich zu strukturieren, genügend zu schlafen und ausgewogen zu essen, zu versuchen digital mit der Familie, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und sich nur über verlässliche Quellen zum aktuellen Tagesgeschehen zu informieren. „Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie tun können, und akzeptieren Sie die Dinge, die Sie momentan nicht ändern können“, so Landrat Gerhard Bauer. „Und wenn Ihnen alles zu viel wird, wenden Sie sich bitte an einen Profi!“

Wenn es in der Familie schwierig wird und bevor eine Situation eskaliert, können Eltern sich an die Erziehungs- und Familienberatungsstelle wenden, in Schwäbisch Hall Tel: 0791 755-6213 oder in Crailsheim Tel: 07951 492-5252.

Außerdem sind auf der Homepage der  Erziehungs- und Familienberatungsstelle www.eb-landkreis-sha.de weitere Notfallnummern hinterlegt: 

  • die Nummer gegen Kummer, Kinder- und Jugendtelefon 116 111 
  • die Nummer gegen Kummer, Elterntelefon 0800 111 0 550


Für Jugendliche oder Eltern, die nicht gerne telefonieren oder eine anonyme Beratung vorziehen, ist die bke-Onlineberatung die richtige Adresse. Auf der Webseite www.bkeberatung.de wird in Kooperation mit den Bundesländern sowie den kommunalen und freien Trägern der Jugendhilfe ein individuelles, kostenfreies und qualifiziertes Online- Beratungsangebot vorgehalten.

Weitere Informationen