Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Masken - Unternehmen und Geschäfte, die Masken verkaufen

[Artikel vom 29.04.2020]

Durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung schützen wir uns gegenseitig und helfen mit, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die Maskenpflicht gilt seit 27.04. für Personen ab sechs Jahren beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Offene Fragen zur Handhabung von Masken sollen nun geklärt werden.

Viele Geschäfte bieten Masken zum Verkauf an und auch einige Textilfirmen im Landkreis produzieren sie derzeit in Masse. Im Internet findet man eine Vielzahl an Videos und Anleitungen, wie Masken, mit oder ohne nähen, selbst hergestellt werden können. Auch mit einer einfachen Bedeckung von Mund und Nase durch einen Schal oder ein Tuch wird die Maskenpflicht erfüllt, wenn es sich nicht um Strick- oder Häkelschals handelt. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten der Maskenpflicht nachzukommen. Dabei sind einige Dinge bei der Benutzung von den Mund-Nasen-Bedeckungen zu beachten:

Bevor die Maske aufgesetzt wird, müssen die Hände gründlich gewaschen werden. Die Maske soll beim An- und Abziehen nur an den (Gummi-) Bändern gegriffen werden. Bei Verrutschen der Maske, kann diese an den Rändern berührt werden um sie geradezurücken. Grundsätzlich gilt, den Stoff, wenn möglich, nicht zu berühren. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss an Nase, Kinn und Wangen dicht anliegen und darf nur so lange getragen werden, bis sie durch die Atemluft feucht wird. Beim Ausziehen sollte sie nach vorne vom Gesicht gezogen werden. Ein getrenntes, verschließbares Gefäß, wie beispielsweise ein verschließbarer Plastikbeutel, eignet sich, um die Masken zu sammeln. Wenn die getragene Maske sehr feucht ist, kann sie zum Trocknen aufgehängt werden. Sie sollte nicht ausgeschüttelt oder mit Oberflächen in Berührung kommen. Nach dem Ablegen müssen die Hände erneut gründlich gewaschen werden. Idealerweise sollten die Mund-Nasen-Bedeckungen nach einmaliger Nutzung bei mindestens 60 °C mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine gewaschen werden. Vor Wiederverwendung müssen sie gründlich trocknen. Weder Mikrowelle noch Dampfbügeleisen erreichen eine ausreichende Reinigungswirkung.
Im Alltag ist es, mit Maske oder ohne, zwingend notwendig die gängigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen weiter einzuhalten.

Eine Ausnahme von der Maskenpflicht wird gemacht, wenn dies aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht zumutbar oder behinderungsbedingt nicht möglich ist. Sofern nicht offensichtlich ist, dass keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden kann, ist für mögliche Kontrollen ein Nachweis erforderlich, beispielsweise durch eine ärztliche Bestätigung. Auch schwerhörige oder gehörlose Menschen, die auf das Mundbild oder eine besonders deutliche Aussprache in der Kommunikation angewiesen sind sowie deren Begleiter sind von der Maskenpflicht befreit.

Eine Liste von Firmen und Geschäften im Landkreis, die Masken zum Verkauf anbieten, finden Sie unter diesem Beitrag. Wenn Sie als Verkäufer Interesse haben, in der Liste aufgeführt zu werden, wenden Sie sich gerne an pressestelle(@)lrasha.de.

Weitere Informationen
Website des Landes Baden-Württemberg
Homepage des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte

FAQ zur Maskenpflicht
Richtiger Umgang mit einfachen Masken für Mund und Nase im Video erklärt

Anleitungen für das Erstellen von Mund-Nasen-Bedeckungen.
Videoanleitung von SewSimple ohne Nähen
Anleitung von Nähfrosch
Nähanleitung von smarticular

Weitere Informationen