Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Aktuelle Fallzahlen

Geltende Regelungen

Infektion / Schnelltest / Hotline

Impfung

Weitere Informationen

Landkreis Schwäbisch Hall startet mit Einführung der Luca-App

[Artikel vom 29.03.2021]

Der Landkreis in die Vorbereitung zur Einführung der Luca-App eingestiegen.

„Von den Vorteilen der Luca-App sind wir bereits seit längerem überzeugt, weshalb wir das erforderliche Sicherheitszertifikat schon vor Wochen angefordert haben“, so Landrat Bauer. „Wir werden jetzt die technische Einbindung fortsetzen und die Mitarbeiter schulen, damit wir nach Ostern mit der Umsetzung starten können“. Parallel dazu wird Handel und Gastronomie darüber informiert, dass der Landkreis bei der Kontaktnachverfolgung künftig die Luca-App verwendet, damit dort ebenfalls die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen werden können. Interessierten Bürgern empfehlen wir bereits heute, sich die Luca-App herunterzuladen und sich mit dem Umgang vertraut zu machen.

Die Vorteile der Luca-App sind, eine schnelle und lückenlose Kontaktnachverfolgung, automatische Erstellung einer persönlichen Kontakt- und Besuchshistorie sowie im Infektionsfall eine verschlüsselte und sichere Kontaktdatenübermittlung an das Gesundheitsamt.
Die Luca-App wird die bisherigen Strukturen im Landkreis Schwäbisch Hall sinnvoll ergänzen. Die klare Bereitschaft von Bürgern, Einzelhandel und Gastronomen, die uns signalisiert wurde, bestärkt uns bei der Einführung. Weitere Öffnungsschritte werden aber weiterhin abhängig davon sein, wie sich die Fallzahlen im Landkreis entwickeln und welche Vorgaben dazu von Bundes- und Landesregierung noch gemacht werden.

Der Landkreis setzt daher weiterhin auf umfassende Schnelltestmöglichkeiten und bedankt sich ausdrücklich bei den Städten und Gemeinden, die diese überwiegend übernommen haben. Für weitere Öffnungen ist es aber auch erforderlich, dass die Versorgung mit Impfstoff im Landkreis deutlich erhöht wird und zugesagte Liefermengen eingehalten werden.

Infos zur App
Die Luca-App bietet ein umfassendes System, das den direkten und sicheren Kontaktdatenaustausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Einrichtungsbetreibern bzw. Veranstaltern und den Gesundheitsämtern ermöglicht. Bei der Luca-App tragen die Nutzer ihre Kontaktdaten in die App ein, die daraufhin wechselnde QR-Codes erzeugt. Diese werden entweder von Einrichtungsbetreibern bzw. Veranstaltern gescannt oder die App-Nutzer scannen ihrerseits beim Besuch einer Einrichtung bzw. einer Veranstaltung einen QR-Code. Tritt ein Infektionsfall ein, werden alle Gäste dieser Einrichtung bzw. Veranstaltung informiert, die sich zur betreffenden Uhrzeit dort aufgehalten haben. Parallel werden die Gesundheitsämter informiert, die dann automatisch Zugriff auf die Daten der übrigen Gäste haben. Damit kann eine aufwendige und fehleranfällige „Zettelwirtschaft“ vermieden werden.
Der Landesbeauftragte für Datenschutz hat der Luca-App bereits Mitte Februar bescheinigt hat, einen hohen Datenschutz-Standard zu erfüllen, und damit sein ok für die Einführung gegeben.

Weitere Informationen