Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Über 4,7 Mio. Euro Fördermittel fließen in den Landkreis.

[Artikel vom 26.02.2020]

Der Landkreis Schwäbisch Hall erhält mehr als 4,7 Mio. Euro für 90 Projekte aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). „Das ist ein großer Erfolg für unsere Städte und Gemeinden im Landkreis!“ kommentiert Landrat Gerhard Bauer die gute Nachricht aus dem Stuttgarter Ministerium.

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist ein sehr wichtiges Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg, das bauliche Vorhaben von Unternehmen, Privatpersonen und Kommunen durch Zuschüsse unterstützt. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat für das Programmjahr 2020 Zuschüsse von über 4,7 Mio. Euro für 90 Maßnahmen im Landkreis Schwäbisch Hall bereitgestellt.

Die Fördermittel unterstützen mehr als 20 Unternehmen bei Betriebsverlagerungen, Neubauten sowie Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen und zur Grundversorgung. Das Land stellt hierfür über 1,8 Mio. Euro bereit. Durch diese Investitionen können zahlreiche neue Arbeitsplätze im Kreis geschaffen und bestehende erhalten werden. Darüber hinaus folgen Aufträge an örtliche Handwerksbetriebe und die heimische Bauwirtschaft.

Über 60 Vorhaben werden im Schwerpunkt Wohnen bei der Umnutzung von leerstehenden landwirtschaftlichen Gebäuden zu Wohnraum, grundlegenden Wohnhausmodernisierungen oder zur Schaffung eines attraktiven Wohnumfeldes gefördert.

Das ELR-Förderprogramm wird jährlich ausgeschrieben. Das Landratsamt Schwäbisch Hall erwartet im Juni diesen Jahres die Programmausschreibung für Vorhaben im Jahr 2021. Anträge müssen voraussichtlich wieder im September bei den Rathäusern vorliegen. Im Haller Landratsamt gibt Susanne Kraiß (Tel. 0791 755-7259) Auskünfte zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum und zur EU-Strukturförderung.




Hinweis

Die Inhalte werden vom Landratsamt Schwäbisch Hall gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Landratsamt Schwäbisch Hall wenden.

Weitere Informationen