Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A
Menü öffnen

Weitere Informationen

Neues aus den Kommunen

Lesen Sie die aktuelle Nachrichten im Menüpunkt "Aktuelles" nach.

Weiter zur Rubrik "Neues aus den Kommunen"

Online-Kommunen BW

Alle Kommunen in BW mit ihren Webauftritten können Sie hier abrufen.

Weiter zur Homepage "Online Kommunen BW"

Crailsheim

Kontakt

Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer
Stadtverwaltung Crailsheim
Marktplatz 1
74564 Crailsheim
Telefon: +49 7951 403-0           
Fax: +49 7951 403-1400
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

  • Einwohner: 34.692 (Stand: 31.12.2018)
  • Fläche: 10.908 ha

Partnerstädte:

  • Worthington, Minnesota/USA
  • Pamiers, Frankreich
  • Jurbarkas, Litauen
  • Bilgoraj, Polen

Geschichte

Stadtmauer und Zeughausturm an der Grabenstraße
Stadtmauer und Zeughausturm an der Grabenstraße

Crailsheim wurde im Jahre 1136 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1399 ist die Stadt in den Besitz der Hohenzollern gefallen. Diese regierten bis der letzte Markgraf von Ansbach 1791 abdankte. In den Folgejahren fiel Crailsheim unter preußische Herrschaft und wurde in Folge der Kriegswirren ab 1806 für kurze Zeit von Bayern regiert. Seit 1810 schließlich gehören die Crailsheimer Württemberg an. Seit 1972 ist Crailsheim Große Kreisstadt.

Aus dem 14. Jahrhundert ist eine identitätsstiftende Geschichte überliefert – die „Horaffensage“: Als nach dreimonatiger Belagerung durch die verbündeten Reichsstädte Hall, Rothenburg und Dinkelsbühl der Sturm auf die Mauern Crailsheims begann, sammelten die Crailsheimer in höchster Not das letzte Mehl, buken davon Horaffen und warfen sie den Feinden zu. Horaffen sind Hörnchen von althergebrachter Form, deren Name von „Hornoffen“ stammt. Die Frau des Bürgermeisters bestieg mutig die Stadtmauer und ließ ihren üppigen „Blanken" dem untenstehenden Kriegsvolk ins Gesicht scheinen. Durch den Anblick von so viel Fülle erkannten die Belagerer die Aussichtslosigkeit der Aushungerung. Die Reichsstädte gaben daher den Kampf auf und zogen entmutigt ab. An diesen unblutigen Sieg wird alljährlich am Mittwoch vor Fastnacht mit dem Stadtfeiertag erinnert.

Wirtschaft

Crailsheim ist als lebendiges Mittelzentrum ein innovativer und attraktiver Wirtschaftsstandort mit mehr als 20.000 Beschäftigten. Die drittgrößte Stadt in der Region Heilbronn-Franken ist starker Industrie- und Gewerbestandort wie auch vielseitige Einkaufsstadt. Familiengeführte, hochinnovative Unternehmen bestimmen das Bild der Crailsheimer Wirtschaft ebenso wie Handwerksbetriebe, klassischer Mittelstand sowie Produktionsstätten internationaler Konzerne. Geprägt ist Crailsheim durch den Verpackungsmaschinenbau, den Maschinen- und Anlagenbau, die Lebensmittelindustrie, Logistik sowie die Kreativwirtschaft.

Gewerbegebiet Fliegerhorst
Gewerbegebiet Fliegerhorst

Natur, Mobilität und Freizeit

Jagstaue in Crailsheim
Jagstaue in Crailsheim


Wunderschön am blauen Band des Flusses Jagst gelegen, umrahmen die Berge der „Crailsheimer Hardt“, die Teil der Frankenhöhe sind, die Stadt. Die Höhenwälder um den Burgberg (534 m) und die Ellwanger Berge sind vom Rathausturm zu sehen.
Crailsheim hat Anteil an den Naturräumen Schwäbisch-Fränkische Waldberge, Frankenhöhe, Kocher-Jagst-Ebenen und Hohenloher-Haller Ebene.

Sehr verkehrsgünstig liegt die Stadt am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim. Die Anschlussstellen der A6 und A7 sind nur wenige Minuten entfernt. Auch mit der Bahn kann der IC-Bahnhof Crailsheim sowohl aus Stuttgart als auch aus Nürnberg direkt ohne Umsteigen erreicht werden. Dank kurzer Distanzen und eines gut ausgebauten Rad- und Wanderwegnetzes fällt es nicht schwer, die artenreiche Natur in der Landschaft rund um Crailsheim zu erkunden.

Ganz gleich welche Aktivitäten man bevorzugt, Crailsheim bietet für alle Altersgruppen ein breit gefächertes Angebot. Die Stadt hat mit mehr als 270 Vereinen und gesellschaftlichen Organisationen ein ausgeprägtes Gemeinschaftsleben. Sowohl im sportlichen, kulturellen als auch im sozialen Bereich sorgen sie für ein gutes Stück Lebensqualität. Ergänzend kommen kirchliche Angebote für jede Altersgruppe und jede Lebenssituation hinzu.

Kultur, Feste und Traditionen

Fränkische Familie auf dem Crailsheimer Volksfest
Fränkische Familie auf dem Crailsheimer Volksfest

Kulturelle Angebote sind in Crailsheim bunt und vielfältig. Zum Leben erweckt wird Kultur in Crailsheim von ganz unterschiedlichen Personenkreisen und Organisationen: von der traditionsreichen Kulturinitiative KULTiC, den Crailsheimer Kunstfreunden, der Theatergemeinde oder dem Kulturverein Adieu Tristesse. Einen besonderen Stellenwert in Crailsheims Kulturszene nimmt das Kulturwochenende ein, das alljährlich im Juli tausende Besucher in die Stadt lockt. Ganze vier Tage und Nächte lang versprüht es eine lebensfroh inspirierende Atmosphäre und vermittelt Musik- und Kunstgenuss, der Generationen verbindet.
Der absolute Höhepunkt im Crailsheimer Veranstaltungskalender ist das Fränkische Volksfest, das immer im September stattfindet. Die Vorfreude auf das Traditionsfest ist schon Wochen vorher in der Stadt zu spüren. Fahrgeschäfte, Riesenrad, Bierzelte, Festzüge – all das lockt jährlich rund 400.000 Besucher in die Stadt.

Weitere Informationen

Neues aus den Kommunen

Lesen Sie die aktuelle Nachrichten im Menüpunkt "Aktuelles" nach.

Weiter zur Rubrik "Neues aus den Kommunen"

Online-Kommunen BW

Alle Kommunen in BW mit ihren Webauftritten können Sie hier abrufen.

Weiter zur Homepage "Online Kommunen BW"