Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Qualität des Biomülls verschlechtert sich weiter - jetzt wird kontrolliert

[Artikel vom 14.10.2020]

Wie schon öfters in der Zeitung berichtet verschlechtert sich die Qualität des Biomülls weiter. Deswegen greift der Landkreis jetzt zu weiteren Mitteln: Ab sofort werden die Tonnen bei der Biomüllabfuhr von den Müllwerkern auf falsche Befüllung kontrolliert.
 
Mit den Kontrollen möchte der Landkreis nicht bestrafen, sondern vielmehr die Bürgerinnen und Bürger informieren. Wird bei den Kontrollen festgestellt, dass sich Abfälle wie Plastiktüten, Metalldosen, Glas und Verpackungen in der Biotonne befinden, bekommen diese Tonnen einen gelben Aufkleber, der Auskunft über die Art der Fehlbefüllung gibt. Gleichzeitig bekommt der Besitzer der Tonne Post vom Abfallwirtschaftsamt mit einer Infobroschüre über die richtige Befüllung der Biotonnen. Trotz Beanstandung erfolgt die Entleerung der Biotonne.
 
Der Inhalt der braunen Tonnen ist inzwischen so schlecht, dass das Kompostwerk in Obersontheim die vielen Fremdstoffe nur noch mit einem hohen Aufwand aus dem Biomüll herausbekommt. Um die sogenannten Störstoffe auszusortieren ist eine aufwändige Technik, verbunden mit einem höheren Verarbeitungsaufwand, nötig. Dies schlägt sich auf den Verwertungspreis nieder. Die Siebreste gehen anschließend als Restmüll in die Verbrennung.
 
Etwa 90 – 95% der Biotonnen im Landkreis sind richtig befüllt, nur etwa 5 – 10% verursachen den hohen Fremdstoffgehalt. Plastik macht den höchsten Fremdstoffgehalt im Biomüll des Landkreises aus, insbesondere in Plastiktüten verpackter Biomüll. Direkt danach kommen Verpackungen und Restmüll, welcher in der Biotonne landet. Relativ gering ist hingegen der Glas- und Metallanteil.
 
Die Abfallwirtschaft appelliert deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger die Biotonnen nur mit organischen, kompostierbaren Abfällen aus Haushalt und Garten zu befüllen. Zum Verpacken des Biomülls keine Plastiktüten oder kompostierbare Mülltüten verwenden, sondern lediglich Papiertüten, Zeitungs- oder Haushaltspapier. Denn nur sauberer Biomüll gibt auch guten Kompost.

Weitere Informationen